Die KJM erlaubt neue Technologie zur Altersverifizierung, um das Glücksspiel Minderjähriger zu unterbinden

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) ist in Deutschland die zentrale Anlaufstelle für alle Maßnahmen, die zum Schutz vor jugendgefährdenden Medien getroffen werden. Alle Anbieter, die Glücksspiel gemäß den deutschen Gesetzen und Regelungen anbieten, müssen daher auf ihren Websites Altersverifikationstools implementieren, die vom KJM getestet und bestätigt wurden.

Der folgende Artikel liefert die wichtigsten Informationen zum neuen Verifikationsanbieter Incode, welcher in naher Zukunft mit hoher Wahrscheinlichkeit in vielen Online Casinos genutzt werden wird. Erst vor Kurzem hat das Tool das Testverfahren der Kommission für Jugendmedienschutz erfolgreich durchlaufen und wurde von der Kommission offiziell anerkannt.

Das verbirgt sich hinter dem neuen Verifikationsanbieter Incode

Incode ist sowohl der Name des Tools als auch der Name des Unternehmens, welches diese Methode zur Altersverifikation entwickelt hat. Das System zur Altersverifikation (AVS) wurde der Kommission für Jugendmedienschutz getestet. Ziel des amerikanischen Unternehmens ist es, hohe Anmeldezahlen zu erreichen und diese gleichzeitig durch eine einfache Verifikation mit absolutem Jugendschutz zu kombinieren, der sich nicht umgehen lässt. Incode möchte keine Kompromisse eingehen und es Spielern in Online Casinos ermöglichen, auch ohne langwierige und frustrierende Prüfverfahren in den Genuss des Glücksspiels zu kommen.

Um dieses Ziel zu erreichen, setzt Incode auf eine innovative Software, die KI und Automatisierung nutzt und es Anbietern von Online Casinos ermöglicht, die Prüfungen in anpassbare Workflows einzubeziehen. Nach eigenen Angaben handelt es sich bei Incode um die erste passive Liveness-Technologie die von iBeta (einem amerikanischen Regulator) zertifiziert wurde.

Ein weiterer Vorteil von Incode? Die Systeme zur Altersverifizierung erfüllen auch weitere behördlichen Anforderungen hinsichtlich der Geldwäsche und Kundenidentifizierung (KYC). Darüber hinaus ist die Software – anders als die meisten anderen Anbietern – explizit auf den Online Glücksspielbranche ausgelegt.

Auch Spieler profitieren davon

Auch wenn die Implementierung von Incode natürlich auch von den jeweiligen Online Casinos abhängt, lässt sich festhalten, dass das US-amerikanische Unternehmen den Registrierungsprozess einfacher gestaltet als man es aktuell noch gewohnt ist. Das Einreichen von unzähligen Dokumenten und die manuelle Bearbeitung der Dokumente durch einen Mitarbeiter sollte dadurch bald der Vergangenheit angehören und durch automatisierte Prozesse ersetzt werden.

Wer sich also in einem Casino anmeldet, um einen tollen Bonus zu nutzen, muss nun noch weniger Geduld aufbringen, bis es mit dem Zocken losgehen kann. Natürlich ist auch der Aspekt der Sicherheit ein Vorteil, denn gerade Minderjährige sollten sich keinesfalls in Online Casinos anmelden können. Das Spielen mit Echtgeld ist zu Recht nur Erwachsenen vorenthalten.

Beachten sollte man bei diesem Thema aber eines: Die beliebtesten Online Casinos verfügen nicht über eine deutsche Lizenz, sondern nutzen eine EU-Lizenz aus Malta oder andere internationale Lizenzen etwa aus Curaçao.

Der Grund dafür sind die vielen Einschränkungen und die Bürokratiehürde, die mit den deutschen Lizenzen für Online Casinos einhergeht. Diese trübt den Spielspaß und wird daher nur selten genutzt. Die Entscheidung des KJM ist also weniger relevant als man zunächst annehmen würde. Jedoch könnte sich das in Zukunft ändern, falls die deutsche Gesetzgebung ein Einsehen hat und die deutschen Online Casino-Lizenzen irgendwann mit internationalen Standards mithalten können. In diesem Fall wären sicherlich auch viele deutsche Unternehmen online deutlich erfolgreicher.

Weitere Maßnahmen zum Schutz der Spieler bereits vorhanden sind

Fast alle Online Casinos, ob mit deutscher oder internationaler Lizenz, bieten neben der bereits bekannten Altersverifikationen auch noch weitere Schutzfunktionen an. Diese umfassen unter anderem das Festlegen von Einsatzlimits. Diese Limits können das tägliche, wöchentliche oder monatliche Einsatzvolumen begrenzen und unterstützen Spieler dabei, ihr eigenes Spielverhalten im Blick zu behalten. Ganz besonders Spieler, die zu ausschweifenden Sessions neigen, sollten diese Funktionen nutzen, um große finanzielle Schäden zu verhindern.

Außerdem bieten Aufklärungsstellen fundierte Informationsmaterialien zum richtigen Spielen um Echtgeld. Diese sind gefüllt mit wertvollen Tipps. Beispielsweise lernen Spieler dort, dass sie es vermeiden sollten, sich Geld zum Zocken zu leihen sowie unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen zu spielen. Außerdem lernen Fans des Online-Glücksspiels dort, dass es sich bei Online Casinos um eine Unterhaltungsform handelt, die nicht als Einnahmequelle angesehen werden sollte.

Beste Sicherheitstipp für alle neuen Spieler: die Wahl eines seriösen Anbieters

In Bezug auf die Sicherheit für Nutzer in Online Casinos sollte beachtet werden, dass die etablierten und beliebten Anbieter in der Regel auch die vertrauenswürdigsten sind. Bei diesen sollte man sich wenig Sorgen zur Sicherheit machen müssen. Unbedingt vermeiden sollten Glücksspielfans unbekannte Anbieter, die mit sehr lukrativen Bonusangeboten versuchen, neue Spieler anzuwerben.

Lohnenswert ist zudem ein Blick auf Casino-Vergleichsportale, da man hier das Feedback anderer Spieler zu den jeweiligen Anbietern lesen kann und damit wertvolle Informationen zu möglichen Problemen oder Abzocken erhält.

Beachten sollten Spieler zudem auch die anderen Tipps zur Sicherheit – wie etwa zum richtigen Umgang mit dem eigenen Passwort. Dieses sollte man nie an Dritte weitergeben. Zudem sollte Spielern bewusst sein, dass Mitarbeiter von Online Casinos die Nutzer nie nach ihrem Passwort fragen würden. Sicherheitstipps zu Phishing-Angriffen und weiteren Scams sollten Nutzer von Online Casinos sich in jedem Fall durchlesen, bevor sie mit Echtgeld spielen.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen