Die Alte Feuerwache von Mannheim

Ihre Freizeit für die Sicherheit der Bürger

Auf dem Gelände des Baubetriebshofes der Stadt Mannheim befand sich zum Ende des 19. Jahrhunderts die heute historische alte Feuerwache der Stadt Mannheim. Ein Neubau einer Feuerwache an einem Strategisch günstigeren Standort wurde im Jahr 1910 beschlossen und als Standort hierfür das nördliche Neckarufer ausgewählt.

1970 wanderte die Hauptfeuerwache dann vom nördlichen Neckarufer in den Stadtteil Lindenhof, südlich des Hauptbahnhofes. Charakteristisch für die Feuerwache ist der 42- Meter hohe Schlauchturm im neubarocken Baustil. Die alte Feuerwache sollte nach dem Neubau und der Betriebsaufnahme dann abgerissen werden und einem vierten Hochhausturm im Rahmen der Neckaruferbebauung Nord weichen. Dies geschah jedoch nicht. Stattdessen wurde die Alte Hauptfeuerwehrwache zur Musikwerkstatt „Alte Feuerwache“ e.V., und wird von dem Verein unterhalten und betrieben. Das Hauptgebäude verfiel mit der Zeit immer mehr, jedoch die dahinterliegende Fahrzeughalle mit einer Länge von 41,82 Metern und einer Breite von 14,64 Metern, erfreute sich reger Nutzung. So fanden hier zum Beispiel an jedem Samstag Konzerte auf den insgesamt 630 qm. statt. Die Fahrzeughalle entpuppte sich mit der Zeit immer mehr als Musikalischer Anziehungspunkt und mit seinen vielen Räumen in der Etage über der Fahrzeughalle, welche Ursprünglich die Schlafräume der Floriansjünger waren, hielten immer mehr Musiker dort Einzug, so dass man bereits von einem beispiellosen Kulturzentrum sprach, welches Musiker und Freunde der Musik aus dem gesamten Rhein-Neckar Raum anzog. So kam es letztendlich auch dazu, dass das Gebäude, auf Druck der Bevölkerung hin, unter Denkmalschutz gestellt wurde. Damit waren auch die Abrisspläne vollständig verworfen worden. Bekannt ist die Feuerwehr Mannheim auch für ihre „Schulterschlüsse“ mit lokalen Firmen, wie zum Beispiel dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar.

  • Symbol_Brand_Feuer_Feuerwehr_Löscharbeiten
  • Symbol_hydrant_Unterflurhydrant_Meter_Schritte_Zählen_Schild_Sign_ablesen_Feuerwehr
  • Symbol_Rettungskräfte_Einsatz_Feuerwehr_DRK_Unfall_sperrung_Stau

Im Mai 1981 wurde schließlich das Kulturzentrum Alte Hauptfeuerwehrwache nach einer Renovierung und Restaurierung eingeweiht. Nun war wieder das Hauptgebäude der zentrale Punkt des Kulturzentrums und die alte Fahrzeughalle in der die Konzerte immer stattfanden, hatte ausgedient und wurde abgerissen. Die Hauptfahrzeughalle am Zentralgebäude bestand weiterhin. An der Stelle der Nebenfahrzeughalle steht heute das dritte Hochhaus der Neckaruferbebauung. Für das Kulturzentrum wurde seitens der Stadt Mannheim ein Hausverwalter eingesetzt, der die Aktivitäten der verschiedensten Kulturinitiativen dort koordiniert. Doch bereits Anfang der neunziger Jahre verlor das Angebot deutlich an anklang und Attraktivität, so dass man umdenken musste. Dem Hausverwalter wurden weitreichende Kompetenzen eingeräumt und daraufhin entwickelte sich das Ganze zu einem soziokulturellen Zentrum in kommunaler Trägerschaft, welches ein renommiertes Programm bot, überwiegend im Bereich Jazz und zeitgenössischem Rock und Pop.

Im Jahr 2005 wurde das bis dato in der Hand der kommunalen Trägerschaft in die Selbstständigkeit einer gemeinnützigen Gesellschaft (gGmbH) übergeben, damit das Angebot einen größeren Freiraum bei der Nutzung erhielt. 2013 wurde die Alte Feuerwache mit dem deutschen Spielstättenpreis für ihr Live- Musik- Programm durch den Staatsminister Neumann ausgezeichnet. Immer wieder schaffen es die Mannheimer Floriansjünger mit den kuriosesten Aktivitäten in Funk und Fernsehen.

In der Alten Feuerwache befinden sich heute unter anderem eine 210qm große Galerie für Kulturveranstaltungen, das Kinder- und Jugendtheater und auch eine Gaststätte zum Verweilen für die Besucher. Noch heute ist die Alte Feuerwache ein kultureller Anziehungspunkt, der einen Besuch jederzeit Wert ist.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen