„Bildung für nachhaltige Entwicklung – Ist Zukunft lernbar?“: Veranstaltung am 19. März

Auftakt zur „BNE-Akademie“, einer Veranstaltungsreihe mit Exkursionen, Vorträgen und Workshops

 

 

Wie wirkt sich mein Handeln auf nachfolgende Generationen oder andere Erdteile aus? Mit diesen und ähnlichen Schlüsselfragen sollen sich im Sinne der „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ (BNE) schon die Kleinen beschäftigen. ©Felix Baecker

Wie beeinflussen unsere Entscheidungen Menschen nachfolgender Generationen in meiner Kommune oder in anderen Erdteilen? Was genau bedeutet nachhaltiges Handeln eigentlich? Wie können wir dazu beitragen, dass unsere Gesellschaft zukunftsfähig wird und bleibt? Antworten auf diese und weitere Schlüsselfragen gibt die Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE). Unter dem Motto „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE): Ist Zukunft lernbar?“ findet am Donnerstag, 19. März 2020, von 19 bis 21 Uhr im Großen Saal der Volkshochschule Heidelberg (Bergheimer Straße 76, 69115 Heidelberg) die Auftaktveranstaltung der „BNE-Akademie“ statt. Der Eintritt ist frei.

 

An diesem Abend gibt der führende Zukunfts- und Nachhaltigkeitsforscher Prof. Dr. Gerhard de Haan von der Freien Universität Berlin eine Einführung in den Begriff und vermittelt die neuesten Erkenntnisse der Nachhaltigkeitsforschung. Gemeinsam mit dem Publikum wird im Anschluss darüber diskutiert, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit BNE Menschen aller Generationen und Bildungsstände erreicht. Es wird zudem die Frage erörtert, wie wir von der theoretischen Bildung ins praktische Handeln kommen können. Zur besseren Planung wird um Anmeldung bei der Volkshochschule Heidelberg gebeten (E-Mail gesellschaft@vhs-hd.de oder Telefon 06221 911953).

 

„BNE-Akademie“– Veranstaltungsreihe der Volkshochschule mit dem städtischen Umweltamt

 

Der Abend bildet den Auftakt zur „BNE-Akademie“– einer Veranstaltungsreihe der Volkshochschule gemeinsam mit dem Umweltamt der Stadt Heidelberg und zahlreichen anderen Heidelberger BNE- Lernorten und -Bildungseinrichtungen. In Exkursionen, Vorträgen und Workshops wird aufgezeigt, wie vielfältig die Angebote einer Bildung für nachhaltige Entwicklung in Heidelberg sind. Es gibt zudem Anregungen für nachhaltiges Handeln im Alltag.

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung ermöglicht es, die ökologischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen unseres Handelns besser einzuschätzen. So kann es gelingen, gemeinsam gesellschaftliche Herausforderungen zu lösen und verantwortungsvolle Entscheidungen für die Zukunft zu treffen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.heidelberg.de/bne. Das Programm der BNE–Akademie steht unter www.vhs-hd.de.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen