Ein Shop für neue Chancen

Stadt Weinheim will ein Ladengeschäft in der City für ein attraktives Pop-Up-Store-Konzept anmieten – Interessenten können sich melden

 

Weinheim. Die Zeiten für den Einzelhandel sind herausfordernd. Mancher, der eine gute Idee und ein gutes Produkt hat, würde es jetzt gerne erst einmal ausprobieren – bevor er viel Geld investiert und sich über längere Zeit bindet. Für kreative Einzelhändler, die genau das möchten, bietet die Stadt Weinheim jetzt eine gute Chance: Ein Laden in bester Lage, für kleines Geld, gemietet auf Zeit, überschaubares Risiko.

Die Wirtschaftsförderung der Stadt plant, ein Ladengeschäft anzumieten und einem oder mehreren Einzelhändlern mietfrei (gegen Begleichung der Nebenkosten) als Shop für neue Chancen und Ideen zur Verfügung zu stellen: „Pop up-Store“ werden diese Läden genannt, die in den Innenstädten das Interesse der Kunden wecken sollen und neuen Einzelhandels-Ideen Raum schaffen.

Die probeweise Mietdauer beträgt höchstens drei Monate. „Dann hat sich der Laden im besten Fall in Weinheim etabliert und kann sich ein bleibendes Geschäft suchen“, findet Christian Mayer, der Vorsitzende des Vereins „Lebendiges Weinheim“. Mayer bildet gemeinsam mit seinem Stellvertreter Sebastian Kerner, Gerald Haas von der IG Marktplatz, Roland Müller vom Gewerbeverein und Vertreter der Stadt (der Wirtschaftsförderung, des Amtes für Touristik, Kultur und Öffentlichkeit und dem Amt für Stadtentwicklung) den „Lenkungskreis Innenstadt“, der es sich zum Ziel gesetzt hat, den Einzelhandel in der Innenstadt zu beleben. Eng begleitet und beraten wird der Lenkungskreis von der IHK Rhein-Neckar. Es stehen Fördermittel des Landes in Aussicht.

Ein „Pop up-Store“ ist Teil eines Maßnahmenkatalogs, den die IHK der Stadt empfiehlt. Der Gemeinderat hat die Maßnahmen im Herbst vergangenen Jahres im Grundsatz bewilligt.

Mit dem Maßnahmenkatalog hat die Stadt eine „Einzelhandelsoffensive“ gestartet, zu der ein Weinheim-Gutschein gehört (der am Donnerstagabend präsentiert wurde), eine Beratung für bessere Online-Angebote – und eben ein „Pop up-Store“. Weitere Projekte sind in Planung. Der Lenkungskreis hat mehrere Ladengeschäfte ins Visier genommen; sie haben unterschiedliche Größen. Die Stadt wird die Immobilie für anmieten, um sie an pfiffige Einzelhändler mit mutiger Geschäftsidee weiterzuvermieten. Der Zeitraum richtet sich nach der Miete, der Größe des Ladens und möglichen Fördermitteln durch das Land. Je nach Größe des Ladens und dem Bedarf des Einzelhändlers können sich auch zwei Betreiber den Laden teilen.

Wer Interesse hat, auf das Angebot einzugehen, und mietfrei für ein Vierteljahr ein Ladengeschäft in der Weinheimer Innenstadt zu mieten, soll sich bitte in Verbindung setzen mit [email protected]

Quelle: Stadt Weinheim

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen