Heidelberg: Kupferkabeldiebstähle aus leerstehendem Postgebäude; Tatverdächtiger festgenommen

Offenbar von seiner Müdigkeit übermannt, legte sich in der Nacht zum Mittwoch ein 47-jähriger Mann im leerstehenden Postgebäude im Czernyring zum Schlafen.

Er steht jedoch im dringenden Verdacht, in das Gebäude eingebrochen zu sein, um Kupferkabel zu stehlen. Gegen 2.40 Uhr wurde er von Sicherheitskräften während ihres Rundgangs im Kellertrakt festgestellt und von den hinzugerufenen Polizeibeamten festgenommen.

Aufgrund mehrerer Buntmetalldiebstählen in der Vergangenheit aus diesem Gebäude, wurden die Rundgänge des Sicherheitsdienstes intensiviert. Dabei wurden mehrere aufgebrochene Türen festgestellt. Beim Schlafenden wurde ein Brecheisen sowie mehrere abgeschnittene Kupferkabel aufgefunden und sichergestellt. In seiner Umhängetasche hatte er zudem eine Beißzange und eine Taschenlampe verstaut.

Wie hoch sich der Sachschaden beläuft, muss noch festgestellt werden.

Eine Absuche mit mehreren Streifen und einem Polizeihund nach möglichen weiteren sich im ehemaligen Postgebäude unberechtigt aufenthaltenden Personen verlief ohne Ergebnis.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen