Heidelberg / Wieblingen: Betrunkener kommt mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und verursacht Unfall

Mannheim (ots) – Am Sonntagmorgen verursachte ein betrunkener Pkw-Fahrer auf der L 637 einen Verkehrsunfall. Ein 40-jährige Nissan-Fahrer befuhr, um kurz nach 05.00 Uhr, die Umgehungsstraße L 637 in Richtung Edingen-Neckarhausen. Im dortigen Kreisverkehr verlor er alkoholbedingt die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Straßenlaterne. Durch den Zusammenstoß brach die Achse des Nissan und dieser blieb fahruntüchtig liegen. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme konnten die Beamten eine Alkoholfahne beim Unfallverursacher feststellen. Bei einem Alkoholtest konnte beim 40-Jährigen eine Atemalkoholkonzentration von 1,26 Promille feststellt werden. Er muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde einbehalten. Am Unfallfahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000,- Euro, während der entstandene Sachschaden an der Straßenlaterne bislang nicht beziffert werden kann.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen