Bleiben Sie informiert  /  Dienstag, 23. April 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Mannheim und Ludwigshafen

Hockenheim, Sinsheim, Sandhausen, BAB 5, BAB6: Präventive Alkoholkontrollen – jeder 13. Fahrer betrunken

1. Oktober 2018 | Polizei

Hockenheim / Sinsheim / Sandhausen / BAB 5 / BAB 6 (ots) – Am Sonntagabend führte das Verkehrskommissariat Walldorf eine großangelegte Kontrollaktion auf den Tank- und Rastanlagen der Region durch. Ziel der präventiven Maßnahme war die Verhinderung von Trunkenheitsfahrten im Lastverkehr.

Bereits bei Stichprobenkontrollen am 02.09.2018 stellten die Beamten im Bereich des Polizeipräsidiums Mannheim auf den Tank- und Rastanlagen fest, dass dem Sonntagsfahrverbot unterliegende Lkw-Fahrer auf den Rasthöfen teilweise übermäßig Alkohol konsumierten und hierdurch die Gefahr einer Trunkenheitsfahrt nach dem Wegfall des Sonntagsfahrverbotes bestand.

Am gestrigen Sonntag kontrollierten daher eine Vielzahl von Beamten knapp fünf Stunden lang rastende Lkw-Fahrer auf den Tank- und Rastanlagen Hardtwald-Ost und -West, Kraichgau-Nord und -Süd und Am Hockenheimring-Ost und -West.

Kurz vor dem Ende des Sonntagsfahrverbots und vor Beginn der Weiterfahrt wurden 377 Fahrer überprüft. Im Ergebnis standen dabei 27 vermeintliche Fahrzeugführer noch unter Alkoholeinfluss.

Davon waren neun Fahrer mit Alkholwerten von über einem Promille deutlich alkoholisiert. Fünf Fahrer wiesen sogar einen Promillewert von über 1,5 auf. Erschreckender Weise wurde der höchst gemessene Wert bei einem Fahrer eines Gefahrguttransportes mit 20 Tonnen entzündbarer Flüssigkeit festgestellt. Der Mann hatte 2,3 Promille.

Allen Alkoholisierten wurde die Weiterfahrt untersagt und deren Fahrzeugschlüssel beschlagnahmt. Eine Nachkontrolle am Montagmorgen ergab noch bei drei dieser Fahrer Promillewerte, die eine anhaltende Untersagung der Weiterfahrt erforderlich machten. Die Fahrzeugschlüssel bleiben bis zur Erlangung der Nüchternheit der jeweilig Betroffenen weiterhin in polizeilicher Verwahrung.

Polizeidirektor Dieter Schäfer der Verkehrspolizeidirektion des Polizeipräsidiums Mannheim zeigt sich besorgt über das Ergebnis und macht deutlich, dass solche Kontrollen in Zukunft weiter fortgeführt und intensiviert werden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren…

Auch Mannheim blieb vom Unwetter nicht verschont

Baumschäden nach Sturm: Starken Sturmböen haben Mannheim zu schaffen gemacht Auch in Mannheim haben die starken Sturmböen den Bäumen zu schaffen gemacht. Baumschäden sind im gesamten Stadtgebiet zu beobachten. Sowohl in Straßen, als auch in den Parkanlagen. Daher wird...

Mannheim – Containerbrand eines Kindergartens, Polizei sucht Zeugen!

Müllcontainer von Kindergarten in Schönau fing Feuer - Zeugen gesucht!  Am Dienstag gegen 19:50 Uhr geriet in im Bromberger Baumgang ein Müllcontainer in einem angeschlossenen Müllraum eines Kindergartens in Brand. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. Am...

Viernheimer Kreuz Richtung MA-Käfertal – Verkehrsunfall II

Die Unfallaufnahme am Ort des Verkehrsunfalls auf der B38 ist größtenteils abgeschlossen, während noch letzte Arbeiten zur Fahrbahnreinigung durchgeführt werden. Die Fahrerin des einzigen beteiligten Fahrzeugs wurde vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus...

Hier könnte Ihr Link stehen

Mannheim – Veranstaltungen / Gewerbe

MaNa informiert

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

MaNa informiert