Weinheim blüht wieder auf

„Pflänzeltag“ mit verkaufsoffenem Sonntag, Kunst, Kultur und vielen Aktionen am 7. April – Auch Geschäfte außerhalb der City geöffnet

 

© Stadtverwaltung Weinheim

Weinheim. Nach dem Winter sehnt sich der Mensch nach Frühlingsgefühlen – was diese angeht, sind die Weinheimerinnen und Weinheimer wahre Experten. Wenn der Sommertagszug am Sonntag zuvor vorbeigezogen ist, öffnen die Einzelhändler der Stadt am Sonntag, 7. April, von 13 Uhr bis 19 Uhr ihre Ladentüren weit zum „Pflänzeltag“ mit verkaufsoffenem Erlebnissonntag in der Innenstadt – aber diesmal vermehrt auch am Stadtrand, zum Beispiel mit  OBI Baumarkt, dem Media Markt und Möbel Roller im Fachmarktzentrum an der B 3. Veranstalter des „Pflänzeltags“ ist wie immer der Verein Lebendiges Weinheim, unterstützt vom Amt für Touristik, Kultur und Öffentlichkeitsarbeit.

Der „Pflänzeltag“ zeigt: Weinheims Entwicklung als moderner Einkaufsstandort geht voran – man kommt dem Ziel des „Wohlfühl-Einkaufs“ immer näher, finden auch die Vertreter des Vereins „Lebendiges Weinheim“, in dem die aktiven Einzelhändler organisiert sind. Am „Pflänzeltag“ blüht Weinheim ganz besonders auf. In der ganzen City bauen Floristen und Gärtner aus der Region ihre Stände auf und verkaufen frisch Blühendes. Darum rankt sich ein verkaufsoffener Erlebnissonntag mit vielen frühlingshaften Aktionen und Angeboten.

Es gibt provencalische Tischdecken, Wohnaccessoires rund um den Frühling, aktuelle Frühjahrsmode, frühlingshafte Naschereien, sogar schon Bademoden und natürlich Bücher rund um das Thema Garten und Pflanzen. Auf dem Marktplatz können sich die Besucher der Stadt in der Tourist-Info über alles informieren, was Lust und Laune auf Weinheim macht.

Die Straßen der City werden zusätzlich von mehr als 30 „Pflänzel“-Händlern von Bergstraße und Odenwald bevölkert. Die blühenden Shopping-Landschaften erstrecken sich vom Marktplatz, auf dem die Wirte zeigen, „wie der Frühling schmeckt“,  über den Dürreplatz mit der Weinheim Galerie bis zur Mittleren Hauptstraße, die Bahnhofsstraße hinab und auf die Seitenstraßen und Plätze der Fußgängerzone – rund 80 Geschäfte haben geöffnet.

Im Angebot sind Deko-Artikel, natürlich Pflanzen aller Art, Handarbeiten, Geschenke, Schönes und Schmackhaftes. Der Dürreplatz ist wieder ein zentraler „Pflänzelplatz“. Dort gibt es auch zünftige Blasmusik mit „Woinem Brass“ zwischen 14 Uhr und 16 Uhr und die passende Bewirtung mit Woinemer Bier. Auch Jochen Pöhlert sorgt mit einer Schülerband in der Fußgängerzone für Musik zum Erlebnissonntag.

Eine richtige kleine Kindermeile wird auch diesmal in der Mittleren Hauptstraße rund um das Peugeot-Autohaus Lind aufgebaut sein, mit einem Kinderkarussell,  Kinderbetreuung bei „Kids at Sue“, einer Waffelbäckerei und mehr. Das Kunsthaus Klüber zeigt eine Pop-Art-Ausstellung.

Wie jeden Sonntag ist auch der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof geöffnet, auch diesmal werden wieder Stauden aus eigener Zucht verkauft. Geöffnet haben außerdem das Einrichtungshaus Micasa im Birkenauer Tal, Gartenmöbel Keil in der Olbrichtstraße und das Pflanzenparadies in der Freiburger Straße.

Info: „Pflänzeltag“ mit verkaufsoffenem Erlebnissonntag am 7. April, 13 Uhr bis 18 Uhr in der Weinheimer City, mit Floristen und Gärtnern aus der Region, und über 80 offenen Geschäften, Aktionen und Angebote. Kinder-Programm in der Mittleren Hauptstraße. Das Parken ist – wie jeden Sonntag in Weinheim – auf den öffentlichen Parkplätzen frei. 

 

 

 

 

 

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen