Bleiben Sie informiert  /  Montag, 15. April 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Mannheim und Ludwigshafen

30 years of Time Warp

22. März 2024 | Kultur, Leitartikel, Mannheim, Photo Gallerie

Faszinierende Multimedia-Ausstellung zum 30-jährigen Jubiläum der Time Warp in den Reiss-Engelhorn-Museen

Junge Menschen rund um den Globus wissen, dass jedes Jahr im Frühjahr in Mannheim eines der wichtigsten Indoor-Festivals elektronischer Musikkultur weltweit stattfindet – die Time Warp.

Zur Feier ihres 30-jährigen Jubiläums präsentiert die Time Warp in Zusammenarbeit mit den Reiss-Engelhorn-Museen vom 3. bis 7. April 2024 die beeindruckende Multimedia-Ausstellung „30 years of Time Warp“. Im Museum Peter & Traudl Engelhornhaus der Reiss-Engelhorn-Museen sind teils unveröffentlichte Fotografien und Filme aus der ereignisreichen Geschichte der Veranstaltung zu sehen. Für die Ausstellung haben die Festivalmacher von der cosmopop GmbH erstmals ihre digitalen Archive geöffnet und präsentieren auf 25 Screens die visuellen Highlights der Sammlung. Sie spielen dabei gekonnt mit den Grenzen von analoger und digitaler Welt. Die Ausstellung wird von der Baden-Württemberg Stiftung gefördert.

1994 feierte die Time Warp in der Ludwigshafener Walzmühle Premiere. Seit dem Jahr 2000 hat sie eine feste Heimat auf dem Maimarktgelände in Mannheim und lockt jährlich bis zu 20.000 Besuchende aus über 80 Ländern in die Quadratestadt. Mittlerweile begeistert die Veranstaltung auch in anderen Ländern und ist dieses Jahr in Madrid, Sao Paulo und Miami zu Gast – immer organisiert aus dem Mannheimer Musikhaus am Neckar.

Die Multimedia-Ausstellung zeigt unter anderem Serien von Feiernden von Peter Wörnle aus dem Jahr 1995, unzählige Aufnahmen des Szene-Chronisten Ernst Stratmann und eine Porträt-Serie von Luigi Toscano, der mit seinem Projekt „Gegen das Vergessen“ weltweit Aufmerksamkeit erregt. Seine Serie ist in den Jahren 2006 und 2007 entstanden und zeigt wichtige Künstler der elektronischen Musikkultur in zurückgenommener Schwarz-Weiss-Optik, die zugleich eine große Nähe zwischen Betrachtenden und Porträtierten erzeugt. Ende der 1990er Jahre filmte der Frankfurter Medienkünstler und Fotograf Sascha Luond erstmals auf der Time Warp und seine Aufnahmen vermitteln den Besuchenden das Gefühl der endlosen Nacht.

Insbesondere das Medium der Fotografie erwacht durch die Präsentation auf professionellen Screens zu neuem digitalen Leben, die den Ausstellungsraum mit Licht und Inhalt füllen. Die Screens selbst werden im Raum zu kleinen Inszenierungen gruppiert, die Elemente der Time Warp wie die STAGE, den DANCEFLOOR und den BACKSTAGE-Bereich aufgreifen. Jeder Screen übernimmt dem Konzept der Räumlichkeit folgend eine inhaltliche Funktion, so dass eine räumliche Erzählung irgendwo im Grenzbereich von digitaler und analoger Welt entsteht, in der die Geschichte der Time Warp zum multimedialen Erlebnis wird. Es bietet sich ein einzigartiger, fesselnder und intimer Einblick in die Geschichte und Entwicklung des Technos für alle, die einerseits selbst dabei waren und andererseits neugierig auf die Geschehnisse der Nacht sind. Die Bedeutung der elektronischen Musikkultur für die kulturelle Entwicklung der letzten rund 40 Jahre wird in der Ausstellung auf einzigartige Weise sichtbar.

Für alle, die in der Ausstellung „30 years of Time Warp“ eine echte Zeitreise durch die Geschichte des Festivals und der elektronischen Musik erleben möchten, hat die Schau vom 3. bis 7. April 2024 täglich zwischen 11 und 18 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Kostenfrei ist an diesen Tagen auch der Eintritt in alle rem-Sonderausstellungen im Museum Peter & Traudl Engelhornhaus in C4,12: die Foto-Schau „Jean-Michel Landon: La vie des blocs“, Glaskunst aus dem Jugendstil in „Streifzüge durch die Natur“ sowie die Werke des renommierten Künstlers Ugo Dossi.

Quelle: Reiss-Engelhorn-Museen

Das könnte Sie auch interessieren…

Mannheim – Farbschmierereien am Jüdischen Friedhof

Farbschmierereien am Jüdischen Friedhof in Mannheim - Zeugen gesucht! Am Sonntag gegen 17:25 Uhr wurde die Außenmauer des Jüdischen Friedhofs in Mannheim mit roter und oranger Farbe besprüht. Die Schmierereien sind gemeinsam etwa 1 x 1 Meter groß und haben teilweise...

Eröffnung der diesjährigen Spargelsaison in Schwetzingen

Offizieller Spargelanstich und Krönung der neuen Spargelkönigin am 20. April 2024 auf dem Spargelhof Schuhmacher Am Samstag, 20. April, ist es wieder soweit! Oberbürgermeister Dr. René Pöltl läutet gemeinsam mit der scheidenden Hoheit Anna I. und der zu diesem Anlass...

Spielplatz im Neckarauer Waldweg wird saniert

Im Neckarauer Waldweg können Kinder ab dem Sommer auf einer „Baustelle“ spielen: Der Stadtraumservice Mannheim erneuert ab nächster Woche den Spielplatz auf Höhe der Hagenstraße. Der neue Spielplatz wird wie eine Baustelle aussehen, mit viele tollen Spielgeräten, die...

Hier könnte Ihr Link stehen

Mannheim – Veranstaltungen / Gewerbe

MaNa informiert

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

MaNa informiert