Alkoholisiert Unfall verursacht

Mannheim-Neckarstadt: Alkoholisiert Unfall verursacht – zwei Personen leicht verletzt

 

Am Freitagabend, gegen 20.15 Uhr, ereignete sich in der Untermühlaustraße ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Ein 31-jähriger Volvo-Fahrer sowie eine 29-jährige Skoda-Fahrerin wurden leicht verletzt. Beide Fahrzeuge befuhren die Untermühlaustraße von der Jungbuschbrücke kommend in Richtung Luzenberg. Höhe der Haltestelle Hansastraße fuhr der Fahrer des Volvos dem Skoda auf, wurde abgewiesen und prallte zunächst gegen die Haltestelle und kam schließlich an einer Gartenmauer zum Stillstand. Der Volvo wurde so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Gesamtschaden wird auf rund 13.000 Euro geschätzt. Die Untermühlaustraße war in Fahrtrichtung Luzenberg für ca. 45 Minuten gesperrt. Die Polizei, der Rettungsdienst sowie die Feuerwehr befanden sich im Einsatz.

Während der Unfallaufnahme durch den Verkehrsdienst des Polizeipräsidiums Mannheim stellten die Beamten in der Atemluft des 31-Jährigen deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein an der Unfallstelle durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,2 Promille. Bei dem Fahrer wurde anschließend eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Die Skodafahrerin kam zur weiteren Abklärung der Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Mann muss nun mit Anzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und fahrlässiger Körperverletzung rechnen.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen