Baden-Württemberg importierte im vergangenen Jahr 236 000 Weihnachtsbäume

99,7 % der importierten Weihnachtsbäume kamen aus Dänemark

Symbolfoto: MANA

Zum Weihnachtsfest 2019 importierte Baden-Württemberg 236 300 frisch geschlagene Weihnachtsbäume im Wert von rund 2,5 Millionen (Mill.) Euro. Wie das Statistische Landesamt nach Auswertung der Außenhandelsstatistik mitteilt, war Dänemark nahezu der alleinige ausländische Lieferant von Weihnachtsbäumen. Von dort stammten 235 500 frisch geschlagene Weihnachtsbäume und damit 99,7 % der gesamten Importmenge. Bundesweit wurden zum letzten Weihnachtsfest rund 2,3 Mill. Weihnachtsbäume im Wert von 22,6 Mill. Euro importiert. Auch hier stammte mit rund 88 % der weit überwiegende Teil des Imports aus dem nördlichen Nachbarland Dänemark, 7 % kamen aus Polen und knapp 5 % wurden aus den Niederlanden geliefert.

Gleichzeitig wurden aus Deutschland rund 982 000 Weihnachtsbäume im Wert von 11,1 Mill. Euro exportiert. Hauptabnehmer waren mit einem Anteil von 35 % die Niederlande, 24 % gingen nach Tschechien und rund 11 % wurden in die Slowakei exportiert. Bundesweit wurden 2,3 Mal so viele Weihnachtsbäume importiert wie exportiert. Im Südwesten ist der Export von Weihnachtsbäumen von noch geringerer Bedeutung. Baden-Württemberg exportierte 2019 rund 17 000 Weihnachtsbäume im Wert von 254 000 Euro, 70% davon gingen in die Schweiz und ein Viertel nach Österreich. Damit wurden im Südwesten 14 Mal mehr Weihnachtsbäume importiert als exportiert.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen