Bau des Sportparks Feudenheim: Mehr Grün und mehr Bäume

Der Sportpark Feudenheim wird künftig den Eingang zum Grünzug Nordost bilden. Die Stadt Mannheim will das Gelände aufwerten: Flächen werden entsiegelt und begrünt, 59 Bäume werden gepflanzt und es wird weitere Sportangebote als Ergänzung zu den vorhandenen geben.

Das Projekt wurde am 9. Dezember 2021 vom Gemeinderat beschlossen. Der erste Bauabschnitt soll bereits im Sommer 2022 starten. Zur Vorbereitung auf diese Arbeiten werden jetzt insgesamt 13 Bäume gefällt und Hecken bodennah zurückgeschnitten. Die Baumentfernungen sind nötig, um die Bauarbeiten durchführen zu können. Von den 13 Bäumen sind bereits vier alters- bzw. krankheitsbedingt geschädigt. Weitere vier Bäume sind in einem schlechten Zustand, dass sie auch ohne die Baumaßnahme mittelfristig zur Wahrung der Verkehrssicherheit entfernt werden müssten. Die Stadt Mannheim führt ab Mitte Februar die Fäll- und Rodungsarbeiten aus, um den ersten Bauabschnitt für den Sportpark Feudenheim vorzubereiten. Die Arbeiten finden auf einem rund 700 Quadratmeter großen Gelände zwischen Bahndamm und dem Eisenbahner-Sportclub statt und werden Ende Februar abgeschlossen sein.

Arbeiten mit Rücksicht auf den Naturschutz
Die Arbeiten werden aus Naturschutzgründen bis Ende Februar abgeschlossen, damit beispielweise Vögel nicht beim Brüten gestört werden. Vor der Fällung bzw. dem Rückschnitt wird geprüft, ob es in den Bäumen und Hecken Nester oder Ruhestätten von Vögeln oder anderen Tieren gibt. In diesem Fall wird das weitere Vorgehen mit der Naturschutzbehörde abgestimmt.

Quelle: Stadt Mannheim

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen