Begegnung mit der Autorin Elisa Diallo

Zu einem Gespräch über Identität, Migration, Einbürgerung und Mannheim als Wahlheimat lädt die Stadtbibliothek Mannheim

am Dienstag, 19. November, 19 Uhr, in den Dalbergsaal des Dalberghauses, N 3, 4,

ein.

Die in Paris geborene Autorin Elisa Diallo bekam 2017 die deutsche Staatsbürgerschaft. Von Paris nach Mannheim – eigentlich eine einfache Geschichte. In der neuen Heimat wurde ihr allerdings klar, dass ihre Geschichte alles andere als einfach war und die Antwort auf die Frage „Wo kommst Du her?“ ziemlich kompliziert. Aus Mannheim, Deutschland, Paris, Frankreich? Oder doch aus Afrika?

In ihrem Buch „Fille de France“ (Tochter Frankreichs) erzählt Elisa Diallo von der Suche nach der eigenen Identität, von ihren Erfahrungen als Kind eines afrikanischen Vaters in Frankreich, und von ihrer Entscheidung, Deutschland und Mannheim zu ihrer Wahlheimat zu machen.

Virgine Jouhaud-Neutard vom Institut Français Mannheim wird das Gespräch moderieren.

Der Eintritt ist frei.

Banner 784 x 142

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen