Der Marktplatz wird weihnachtlich

Weinheim: Noch ein paar Hammerschläge, dann sitzt das Dach fest auf der Hütte. Gerald Haas, Diebsloch-Wirt und (mit den Juan und Andres Salazar) Organisator des Weinheimer Weihnachtsmarktes, tritt zwei Schritte zurück, um einen prüfenden Blick auf das Holzhäuschen zu werfen. „Passt alles“, sagt er.

Es war noch einmal ein geschäftiges Treiben am Mittwoch auf dem Weinheimer Marktplatz, der sich so allmählich in ein Weihnachtsmarkt-Areal verwandelte – wohl in eines der schönsten der Region. Die Marktplatz-Gastronomen und weitere Verkäufer weihnachtlicher Geschenke und Produkte, haben ihre Angebote parat. Die Besucher können kommen: am Donnerstag, 1. Dezember, öffnet der Weihnachtsmarkt seine Tore. Dann locken auf dem Marktplatz und in der Rote-Turmstraße rund 40 Hütten und Buden mit Essen, Trinken und weihnachtlichen Geschenkideen. Erstmals wird der Weihnachtsmarkt an den Wochenenden des zweiten, dritten und vierten Advents schon donnerstags und freitags ab 17 Uhr bis 21 Uhr geöffnet sein, an den Wochenendtagen dann jeweils ab 13 Uhr. An den Advents-Samstagen fahren die Busse in Weinheim kostenlos, aber auch die Öffnungszeiten der Parkhäuser wurden verlängert.

Quelle: Stadt Weinheim

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen