Der Weihnachtsmann ist blau!

Beyond Blue Connection: – „Berlin-Rotterdam-Express“ beim „Blue Santa Summit“

 

Foto: Thomas Rauch

Das kulturelle Netzwerk „Beyond Blue Connection“ (BB-C) entstand 2017. Seitdem bringt es Menschen zusammen, denen Blues, Soul, Jazz und Verwandtes am Herzen liegt. Das soziokulturelle Projekt will besonders ausgefallene Musik in der Zweiburgenstadt präsentieren. Am Freitag, den 6. Dezember, 20 Uhr stellt BB-C eine Band auf der Studiobühne der Stadthalle Weinheim vor, welche idealtypisch für diese Idee steht. „Berlin-Rotterdam-Express“ hat Alexander Schildhauer die Formation genannt. Die fünf Musiker aus Berlin, Rotterdam und Frankfurt kennen sich seit ihrer Studienzeit an der renommierten Kunsthochschule ArtEZ in Arnheim (NL). Sie haben seitdem regelmäßig in verschiedenen Zusammensetzungen gespielt. Zum Beispiel bei „Malky“, „Hund & Hybris“ oder „G-sus“.

 

Der Initiator und „Motor“ des Vorhabens sitzt am Schlagzeug: Alexander Schildhauer. Der Drummer ist fast mit „allen musikalischen Wassern gewaschen“. Neben seinen Stammbands trommelt er in ganz verschiedenen Stilrichtungen. Mit seinen Freunden Tanjona und Ricky Olombelo aus Madagaskar tritt er sogar in Paris und deren Heimat Antananarivo auf. Bei der erfolgreichen Gesangsgruppe „LAING“ sorgt er für den Beat im „Electro Ladysound“. Seine Kunst besteht darin, den Mitmusikern einen sicheren rhythmischen Rückhalt zu geben. Die sensiblen „Plings“ und „Blongs“ verleihen den gespielten Stücken zudem das „besondere Etwas“.

 

Diese künstlerische Vielfalt und Klasse sind das Markenzeichen aller Mitglieder des Berlin-Rotterdam-Express. Auch die beiden Holländer in der Band lassen sich nicht nur auf eine Ausdrucksform festlegen. In Weinheim konnten der Saxophonist Jesse Schilderink und der Bassist Teun Creemers das Publikum mit „De Raad van Teozicht“ begeistern. Sie sind nicht „nur“ herausragende Instrumentalisten, sondern vor allem auch Komponisten und Bandleader. Creemers ist mehr im Fusion-Jazz zu Hause. Er ist aber auch der Bassist des Weltmusikers Harouna Samake aus Mali. Jesse Schilderink ist vor allem durch seine Neo-Bop Gruppen „Rotterdam-Trondheim-Collectiv“ und „Liberati Quartet“ der Jazzwelt aufgefallen.

Der Pianist und Komponist Malte Bogner bringt seinen ausgelassenen Spielwitz und impressionistische Besinnlichkeit in das All-Star-Ensemble ein. Vielen Jazzfreunden aus der Metropol-Region ist er durch seine Auftritte mit „Hund & Hybris“ noch in bester Erinnerung. Panorama-Sicht statt Tunnelblick ist auch sein Erfolgsgeheimnis. In der experimentellen Gruppe „Klonk“ bringt er das „Holzgebälk“ zum Singen. Bei der Balkan & Klezmer Brass Band „Ticvaniu Mare“ verführt Bogner mit seinem Akordeon das Publikum zu Träumen.

 

Micha Lorenz komplettiert die Kapelle der „Nikolaus-Männer“. Auch er hat in Arnheim studiert. Der Dozent an der „Deutschen Pop“ war Gitarrist bei der Kultband „MALKY“. Außerdem begeistert sein ebenso emphatisches wie dynamisches Spiel bei „Life of Matheo“. Einer musikalischen Erzählung für Kinder von Teun Creemers. Als Special Guest ist in diesem Jahr Peter Klohmann dabei. Er hat in den letzten beiden Jahren mit seinen Christmas Produktionen „G-sus I und II“ den „Ideen-Pflug“ für das „Blue Santa Summit“ gemacht. In der zweiten Hälfte des Konzertes steuert er seine extravaganten Soli und Arrangements in das Gipfeltreffen der blauen Weihnachtsmänner bei.

 

Der Abend wird sicherlich ein kulturelles Unikat werden.

Das Konzert kommt durch die Zusammenarbeit von Beyond Blue Connection mit creActiv e.V., sowie creativecats – Agentur für Kommunikation und dem Jazzinstitut Darmstadt zu Stande. Es wird vom Kulturbüro der Stadt Weinheim fördernd unterstützt.

Karten zu der Veranstaltung gibt es im Kartenshop der DiesbachMedien und über Reservix im Vorverkauf.

 

Sub Post Banner 300 x 130

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen