Die beliebtesten Ausbildungsberufe 2018 nach Schulabschluss

Baden-Württemberg: Kaufmännische Ausbildungsberufe an erster Stelle

Symbolfoto: MANA

Im Jahr 2018 wurden in Baden-Württemberg 74 645 Ausbildungsverträge neu abgeschlossen, davon 62 % oder 46 535 von Männern und 38 % oder 28 110 von Frauen. Wie die Auswertung des Statistischen Landesamts zur Berufsbildungsstatistik weiter ergab, besaß nahezu die Hälfte der Auszubildenden (46,2%) bei Vertragsabschluss einen mittleren (Realschul- bzw. gleichwertigen) Abschluss. Etwas mehr als ein Viertel (26,7%) begann eine Ausbildung mit Hochschul- bzw. Fachhochschulreife. An dritter Stelle fanden sich mit 21,8 % Vertragsabschlüsse von Personen mit Hauptschulabschluss. Vertragsabschlüsse von Personen ohne Hauptschulabschluss bzw. von im Ausland erworbenen Abschlüssen, die nicht zuzuordnen waren, machten einen Anteil von 5,3 % aus.

Bei allen neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen 2018 war wie schon 2017 der am stärksten besetzte Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel mit 3 657 Neuabschlüssen, gefolgt von Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement mit 3 444 und Industriekaufmann/-kauffrau mit 3 245 Vertragsabschlüssen. Betrachtet man die neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge getrennt nach schulischer Vorbildung, dann zeichnen sich deutliche Unterschiede hinsichtlich der Berufswahl ab:

Realschulabschluss: Bei den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen von Personen mit Realschulabschluss fand sich auf Platz Eins der Ausbildungsberuf Industriemechaniker/in mit 2 071 Neuabschlüssen, der zu über 93 % von Männern abgeschlossen wurde. An zweiter Stelle und mit 1 986 Neuverträgen war der Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel zu finden. Das Verhältnis von Frauen zu Männern war hier mit 54 % zu 46 % relativ ausgeglichen.

Hochschul- bzw. Fachhochschulreife: Auch Personen mit Hochschul- bzw. Fachhochschulreife ergriffen zahlreich Ausbildungsberufe im kaufmännischen Bereich: Der Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-kauffrau mit 2 054 neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen war hier eindeutiger Spitzenreiter.

Hauptschulabschluss: Personen mit Hauptschulabschluss wählten in 1 174 Fällen und somit an erster Stelle den Ausbildungsberuf Verkäufer/in, gefolgt von Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel mit 881 und Kraftfahrzeugmechatroniker/in mit 830 Neuabschlüssen.

Unter den 20 beliebtesten neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen wies der Ausbildungsberuf Bankkaufmann/-kauffrau den höchsten Anteil an Personen mit Hochschul- bzw. Fachhochschulreife aus: Über zwei Drittel (67,8 %) aller Neuabschlüsse fielen auf diesen Personenkreis. Aber auch im Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-kauffrau waren mit 63,3 % überdurchschnittlich viele Personen mit dieser schulischen Vorbildung zu finden. Ausbildungsberufe, die zu einem sehr hohen Anteil von Personen mit mittlerem Abschluss ergriffen wurden, waren Medizinische(r) Fachangestellte(r) und Industriemechaniker/in mit 68,8 % bzw. 67,2 %.

Unter den 20 am stärksten besetzten, neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen gab es nur im Ausbildungsberuf Friseur/in einen mehrheitlichen Anteil von Personen mit Hauptschulabschluss: Bei 51,8 % aller Neuabschlüsse war diese schulische Vorbildung gegeben.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen