Die Freitagslesung mit Martin Mosebach

In der Reihe ihrer Freitagslesungen begrüßt die Stadtbibliothek, Bismarckstraße 44-48, am Freitag, 24. Mai 2019, 19.30 Uhr, Martin Mosebach. Er liest aus seinem Buch „Die 21 – Eine Reise ins Land der koptischen Märtyrer“. Martin Mosebach, geboren 1951 in Frankfurt am Main, Büchner-Preisträger und Empfänger zahlreicher anderer Auszeichnungen, reiste im Frühjahr 2017 nach Ägypten. Er besuchte im Dorf El-Or die Familien der 21 koptischen Männer, die zwei Jahre zuvor von IS-Terroristen an einem Strand in Libyen ermordet worden waren. Er saß in Empfangszimmern, durch die die Schwalben flogen, und machte sich ein Bild von einer Lebenswelt, in der alles die Spiegelung oder Erfüllung biblischer Vorgänge ist. Mosebach hat ein Reisebuch geschrieben über seine Begegnung mit einer fremden Gesellschaft und einer Kirche, die den Glauben und die Liturgie der frühen Christenheit bewahrt hat. Der Eintritt kostet 5, ermäßigt 3 Euro; Info und Anmeldung unter Telefon 0621 504-3301.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen