Eigenes Handeln prüfen

CO2-Rechner auf der Homepage der Stadtwerke Weinheim macht Klimaeffekte der eigenen Lebensweise bewusst

 

Symbol_Wasser_garten_Gärtner_Blumen_Pflanzen_Trinkwasser
Symbolfoto: Buchner

WEINHEIM. Wissen ist die Basis für Veränderung: Davon ist man bei den Stadtwerken Weinheim überzeugt. Nachdem die „Fridays for Future“-Bewegung die Zweiburgenstadt erreicht hat, stellt Peter Krämer, Geschäftsführer der Stadtwerke, klar: „Es ist wichtig, dass die junge Generation aufsteht und lautstark Missstände anprangert. Deutschland wird seine Klimaziele nicht erreichen, weil seit Jahren politische Entscheidungen unter dem Einfluss unterschiedlichster Interessensgruppen nicht konsequent genug getroffen werden.“ Jeder Einzelne könne etwas für die eigene Umweltbilanz tun. Deshalb gibt es auf der Internetseite der Stadtwerke Weinheim den CO2-Rechner des Umweltbundesamtes. Mit wenigen Angaben könne dort die eigene Lebensweise hinsichtlich der Treibhausgas-Emissionen bilanziert werden, informiert Peter Krämer. Energiewende und Klimaschutz sind Themen, die bei den Stadtwerken großgeschrieben werden: „Wir gestalten die Energiezukunft in der Zweiburgenstadt aktiv im Zieldreieck von Ökologie, Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit“, betont der Chef des kommunalen Unternehmens. Der CO2-Rechner ist online erreichbar unter www.sww.de/de/Service/CO2Rechner.php

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen