„Erlebniswanderweg Wein und Kultur“: Große Weinwanderung am Sonntag, 19. Mai

Symbol_Wein
Symbolfoto: Döll

Ein vielfältiges Programm mit Informations- und Verköstigungsständen erwartet die Besucherinnen und Besucher bei der „Großen Weinwanderung“ am Sonntag, 19. Mai 2019, von 11 bis 19 Uhr auf dem „Erlebniswanderweg Wein und Kultur“ in Heidelberg-Rohrbach. Um 11 Uhr findet die offizielle Begrüßung am Soldatenweg in den Rohrbacher Weinbergen durch die Stadt Heidelberg, den Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald, den Obst, Garten- und Weinbauverein Heidelberg-Rohrbach e.V. und die Weinkönigin Caterina I. statt. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

 

Anschließend ist ein gemeinsamer Rundgang geplant. Dabei wird eine neue Panoramaliege präsentiert, die das Umweltamt in der Nähe der Herzskulptur auf dem Weinwanderweg aufgestellt hat. Von der Liege aus bietet sich ein weiter Blick auf die Oberrheinebene und bei Fernsicht auf die Pfälzer Berge. Die Panoramaliege ist finanziert von der Stadt Heidelberg und zu 50 Prozent gefördert durch den Geo-Naturpark.

 

Mispel-Informationstafel für den Erlebniswanderweg

 

Nur wenige Meter weiter wird die neue Geopark-Tafel des „Erlebniswanderwegs Wein und Kultur“ zum Thema Mispeln vorgestellt, konzipiert vom Umweltamt in Zusammenarbeit mit dem Heidelberger Biotopschutz. An über 100 Stellen wachsen in Heidelberg etwa 2.000 Wildmispeln – das bundesweit größte Vorkommen. Die neue Tafel am Erlebniswanderweg informiert über Vorkommen, Bestand und Verwendung. Anhand des Steckbriefs können Besucherinnen und Besucher die Mispel erkennen, die am Standort direkt am Wegesrand wächst. Das Mispelvorkommen in Heidelberg ist für die landesweite Sicherung dieser Art von großer Bedeutung. Das Heidelberger Mispelprojekt pflegt Bestände und durch Aufklärung der Bevölkerung soll der Bestand in Heidelberg gesichert werden.

 

Die Tafel unterstützt das Anliegen des Umweltamts der Stadt Heidelberg, für die UN-Dekade Biologische Vielfalt zu sensibilisieren. Für dieses Engagement wurde die Umweltbildungsplattform „Natürlich Heidelberg“ als Projekt der UN-Dekade ausgezeichnet. Hierzu gehört auch die Kampagne des Amtes für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie in Zusammenarbeit mit den Heidelberger Obst- und Gartenbauvereinen zum Thema „Natur in der Stadt – Biologische Vielfalt in Heidelberger Gärten“. Sie widmet sich in diesem Jahr dem Thema „Apfel und Streuobstwiese“.

 

Ausstellung Lebendiger Weinberg 

 

Eine Besonderheit der großen Weinwanderung ist in diesem Jahr die Ausstellung „Lebendiger Weinberg“ der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg. Weinberge, das sind uralte Bindeglieder von Natur und Kultur. Mit ihrer Strukturvielfalt, den Trockenmauern, Steinriegeln und ihrem milden Klima stellen sie einen wichtigen Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen dar. Im Weinberg gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Lebensräume für die Tier- und Pflanzenwelt zu optimieren, ohne die Produktion zu beeinträchtigen.

 

 

 

Schnuppertouren des Umweltbildungsprogramms Natürlich Heidelberg

 

  • 13 Uhr: Essbare Wildkräuter in den Weinbergen
  • 14 Uhr: Geo und Genuss: Stein, Wald und Wein

Treffpunkt jeweils am Infostand Nummer 7: Umweltbildung und Naturerlebnis

 

Kulinarisches und Infostände

 

Zwischen 11 und 19 Uhr gibt es viele Infostände, ein buntes Programm und regionale Köstlichkeiten. Detaillierte Informationen der Anbieter sind zu finden im Informationsflyer, den es unter anderem online gibt unter www.weinwanderweg-rohrbach.de.

 

Anfahrt

 

Es wird empfohlen, den öffentlichen Personennahverkehr (Haltestelle Rohrbach-Süd) zu nutzen. Am Einstiegspunkt Soldatenweg gibt es keine Parkmöglichkeiten. Die nächstgelegenen Parkplätze befinden sich 300 Meter entfernt im Industriegebiet Rohrbach-Süd. Fahrradparken: Am Einstiegspunkt Soldatenweg ist eine Fläche für Fahrradparken ausgewiesen.

 

Hintergrund: Erlebniswanderweg Wein und Kultur

 

Entlang einer eigens entwickelten Route können Naturinteressierte, Wanderer und Weinliebhaber auf dem Heidelberger Erlebniswanderweg „Wein und Kultur“ die Rohrbacher Weinberge entdecken. Am Wanderweg gibt es Informationstafeln zu unterschiedlichen Themen wie Rebsorten, Geologie, Klima und Naturschutz. In den Jahren 2013 bis 2015 ist der acht Kilometer lange Erlebniswanderweg Wein und Kultur mit 27 Informationstafeln, fünf Einstiegspunkten und drei Kunstwerken auf Initiative des Obst, Garten und Weinbauvereins Heidelberg-Rohrbach e.V. entstanden. Das Projekt wurde gemeinsam mit dem Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald und der Stadt Heidelberg sowie mit Unterstützung zahlreicher örtlicher Partner umgesetzt. Der Erlebniswanderweg Wein und Kultur ist als ein Modul in die Lernlandschaft Südliche Gaisbergscholle eingebunden. Hierzu hat Dr. Horst Eichler eine Broschüre veröffentlicht.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen