Heidelberg Freiwilligentag 2020 am 19. September: Helferinnen und Helfer für Projekte in Heidelberg gesucht

23 Anbieter benötigen noch helfende Hände / Interessierte können sich jederzeit online anmelden

 

Der Endspurt zum Freiwilligentag 2020 läuft: Am Samstag, 19. September 2020, packen in Heidelberg und der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar viele Tausende Freiwillige bei der Umsetzung von gemeinnützigen Projekten mit an. In Heidelberg sind bislang 38 Projekte angemeldet – 23 von ihnen suchen aktuell noch helfende Hände zur Umsetzung: Wer unterstützen möchte, kann beispielsweise bei Gartenarbeit im Pflegeheim oder in einer sozialen Einrichtung zu Hacke und Spaten greifen. Das Seniorenzentrum Pfaffengrund sucht noch Freiwillige, die ältere Mitmenschen in einer Elektro-Rikscha durch die Stadt fahren. Die UNICEF-Hochschulgruppe will Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewinnen, die bei einer Kunstausstellung zum Thema „Recht auf Bildung“ zum Weltkindertag mithelfen. Das Quartiersmanagement Westliches Bergheim benötigt Beistand bei der Gestaltung ihres Nachbarschaftsraumes. Daneben suchen viele weitere gemeinnützige Projekte in Heidelberg noch tatkräftige Unterstützung. Auf der Internetseite des Freiwilligentages unter www.wir-schaffen-was.de ist eine Übersicht über alle Projekte zu finden, die angeboten werden und noch Unterstützung benötigen.

 

Interessierte melden sich einfach unter www.wir-schaffen-was.de an – und schon können sie am Aktionstag mitwirken und Gutes tun. Bislang haben sich bereits rund 500 Helferinnen und Helfer für die Heidelberger Projekte angemeldet – zusätzliche Verstärkung ist jederzeit willkommen! Alle Projekte müssen gemeinnützig sein und sich unter Einhaltung der Corona-Verordnungen innerhalb eines Tages realisieren lassen. In diesem Jahr stehen Interessierten auch viele kontaktfreie, digitale Angebote zur Verfügung, die von zu Hause aus gut genutzt werden können, beispielsweise interessante Workshops rund um die Themen Vereinsarbeit und Engagement. Auch Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner wird an dem Aktionstag bei der Umsetzung mehrerer Projekte vor Ort mithelfen.

 

Als Dankeschön erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Freiwilligentag ein blaues „Wir schaffen was“-T-Shirt sowie freie Fahrt zu den Projekten mit den Bussen und Bahnen des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar (VRN).

 

Fragen rund um den Freiwilligentag in Heidelberg beantwortet die FreiwilligenAgentur Heidelberg unter Telefon 06221 7262172 oder per E-Mail an freiwilligentag@paritaet-hd.de. Sie koordiniert den Freiwilligentag in Heidelberg in Zusammenarbeit mit der Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen