Heidelberg-Studie: Telefonbefragung ist gestartet

Schwerpunktthema ist Verkehr

Stau auf einer Straße
Symbolfoto: Rhein-Neckar-Aktuell

Was sind die wichtigsten Probleme in Heidelberg? Wie wohl fühlen Sie sich in der Stadt? Für welche Verkehrsmittel sollte mehr getan werden? Wie zufrieden sind Sie mit der Bürgerbeteiligung? Fragen wie diesen geht die jährliche Heidelberg-Studie auf den Grund. Die telefonische Erhebung beginnt am Montag, 11. November 2019. Befragt werden 1.000 zufällig ausgewählte Heidelbergerinnen und Heidelberger ab 16 Jahren. Die Stadt Heidelberg hat die Forschungsgruppe Wahlen Telefonfeld GmbH in Mannheim zur Durchführung der Befragung beauftragt. Wie in den Vorjahren gibt es wieder ein Schwerpunktthema. Diesmal stehen Fragen rund um den Verkehr im Mittelpunkt.

 

Die Umfrage wird streng anonym durchgeführt. Die Teilnahme daran ist freiwillig. Sämtliche Datenschutzbestimmungen werden strikt eingehalten. Die Ergebnisse der Umfrage sollen im zweiten Quartal 2020 veröffentlicht werden. Die Heidelberg-Studie 2019 ist die viertzehnte Befragung zur Lebenssituation in Heidelberg in dieser Reihe; die erste Heidelberg-Studie wurde 1994 durchgeführt. Die bisher erschienenen Heidelberg-Studien sind online unter www.heidelberg.de/heidelberg-studie zu finden.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen