„Heidelberg4you“: Kostenloses WLAN-Netz auf Neckarwiese und Bahnhofsvorplatz ausgeweitet

„Mein Heidelberg“-App und Klima-Kompass bieten vielfältige Informationen

Das kostenlose und öffentliche WLAN-Angebot „Heidelberg4you“ ist ab sofort auch auf der Neckarwiese und auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs verfügbar – das haben Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner, Bürgermeister Wolfgang Erichson und Manfred Leutz, Leiter des Amtes für Digitales und Informationsverarbeitung, am Montag, 3. Mai 2021, gemeinsam im Rathaus bekannt gegeben. Mit insgesamt rund 200 Standorten im Stadtgebiet zählt das städtische WLAN-Netz „Heidelberg4you“ zu den größten öffentlichen und kostenlosen WLAN-Netzen in Deutschland.

„Wir möchten Heidelberg4you an öffentlichen Plätzen im Stadtgebiet anbieten, an denen viele Heidelbergerinnen und Heidelberger sowie Gäste unserer Stadt unterwegs sind. Mit der Neckarwiese und dem Vorplatz des Hauptbahnhofs sind wir diesem Ziel ein großes Stück nähergekommen. Ich freue mich, dass wir damit für ein deutliches Plus an Aufenthaltsqualität sorgen können“, sagte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.

Bürgermeister Wolfgang Erichson ergänzte: „Der kontinuierliche Ausbau des städtischen WLAN-Netzes ist der Stadt Heidelberg ein großes Anliegen – damit die Bürgerinnen und Bürger auch unterwegs alle Vorteile der Digitalisierung nutzen können: Sei es, um für die Busfahrt ein E-Ticket zu erwerben, sich über das Stadtgeschehen zu informieren oder einen Podcast anzuhören.“

An der Neckarwiese wurden sieben neue Access-Points installiert, die den Zugang zum Stadt-WLAN ermöglichen. Von der Theodor-Heuss-Brücke ausgehend, sind die Geräte an jedem zweiten Beleuchtungsmast angebracht – eine Strecke von etwa 300 Metern. Zwei weitere Knotenpunkte befinden sich unter der Brücke selbst und am Toilettenhäuschen. „Durch diese Verteilung und die Ausrichtung der Antennen erreichen wir hier eine flächendeckende WLAN-Ausleuchtung“, erklärte Manfred Leutz, Leiter des Amtes für Digitales und Informationsverarbeitung der Stadt Heidelberg und ergänzt: „Bei der Ausweitung der Netzverfügbarkeit am Bahnhofsvorplatz haben wir uns die Installation der Sicherheitskameras zunutze gemacht.“ Die Neckarwiese und der Bahnhofsvorplatz konnten im Rahmen des EU-Förderprojektes „WiFi4EU“ erschlossen werden. Die EU fördert das Projekt in Höhe von 15.000 Euro – an den beiden Standorten wird neben „Heidelberg4you“ auch „WiFi4EU“ ausgestrahlt.

Eines der größten öffentlichen und kostenlosen WLAN-Netze in Deutschland
Zuletzt wurde das WLAN-Netz „Heidelberg4you“ unter anderem auf den Zoo erweitert. Dort bietet der städtische Service schnellen Internetzugang für mobile Endgeräte und obendrein interessante Zusatzinformationen zum Zoobesuch. In Spitzenzeiten sind bis zu 5.000 Endgeräte in das Netz eingewählt. Die Stadt Heidelberg bietet „Heidelberg4you“ in Kooperation mit der Universität Heidelberg sowie dem Universitätsrechenzentrum, den Stadtwerken Heidelberg, Heidelberg Marketing und der Scaltel AG an.
Digitale Angebote der Stadt

Die Stadt Heidelberg ermöglicht mit dem eigenen WLAN-Netz nicht nur den Zugang zum Internet, sondern bietet auch eigene digitale Services an. Diese sind über www.heidelberg.de und über eine eigene App erreichbar.

„Mein Heidelberg“-App

Eine große WLAN-Abdeckung ermöglicht natürlich auch die reibungslose Nutzung der „Mein Heidelberg“-App. Diese bietet mit ihrer detaillierten Übersicht der einzelnen Ämter der Stadt Heidelberg und unkompliziertem Zugang zu allen Online-Services nicht nur eine Art Rathaus für die Hosentasche, sondern liefert auch interessante, nützliche und stetig aktualisierte Informationen für die Nutzerinnen und Nutzer. Von Sehenswürdigkeiten über nachhaltige Einkaufsmöglichkeiten oder Naturerlebnisorte bis zu Baustellenupdates ist in der App alles vereint. Der Download ist möglich unter www.meinheidelberg.de.

Klima-Kompass

Neu im Katalog der digitalen Angebote ist der Klima-Kompass. Die neue Datenplattform liefert eine schnelle Übersicht zur aktuellen klimatischen Situation in Heidelberg – und konkrete Tipps sowie Handlungsempfehlungen für Bürgerinnen und Bürger auf Basis der erhobenen Messdaten. So werden beispielsweise bei Hitze konkrete Handlungsempfehlungen ausgegeben. Zudem kann die Plattform auch von interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Experten genutzt werden, um lokale Messdaten des Heidelberger Stadtgebiets abzurufen. Die Umweltdatenplattform wurde im Rahmen des Fördervorhabens „Digitale [email protected]“ in Kooperation mit dem Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie, dem Amt für Digitales und Informationsverarbeitung, mit der Digital-Agentur Heidelberg GmbH und der SAP SE als Umsetzungspartner entwickelt. Weitere Informationen sind verfügbar unter www.klimakompass.heidelberg.de.

Digitale Leitlinien erarbeitet

Die Stadt Heidelberg will ihre digitale Transformation zielgerichtet vorantreiben. Sie hat deshalb Leitlinien entwickelt, die fünf Grundsätze für jede Entwicklung beinhalten. Die Leitlinien orientieren sich an nationalen, EU-weiten und globalen Rahmenwerken und können im städtischen Informationssystem für Bürgerinnen und Bürger unter www.heidelberg.de eingesehen werden.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen