In der Kutsche durch den Frühling

Das besondere Angebot zum Muttertag in Weinheim: Hinter den Haflinfern gemütlich entlang der Weschnitz

 

Weinheim. Der Satz ist berühmt geworden: „Hier fängt Deutschland an, Italien zu werden.“ Der Habsburger Kaiser Josef II. sprach ihn aus, als er in einer Kutsche auf dem Weg von Frankfurt nach Wien rollte. Dieses Italien-Feeling kann man (oder besser frau)  jetzt bei einem neuen Angebot der Weinheimer Tourist-Info am Sonntag, 12. Mai, dem Muttertag, nachempfinden – bei einem gemächlichen Muttertagsauflug in einer Kutsche, gezogen von zwei Haflingern. Kutscher Alexander Jäger aus Mörlenbach fährt mit seiner Gesellschaft von Weinheim in Richtung Sulzbach und zurück.

Hier und da anhalten, sich die Füße vertreten und dabei genauer hinschauen, was da wächst und blüht. Dafür ist die Wildkräuterexpertin und Naturaromaköchin Dorisa Winkenbach aus Mörlenbach mit an Bord. Sie sorgt auch für einen frischen Snack und ein Glas Sekt. Die Kutsche wird dafür an interessanten Stellen Halt machen. Fröhlichkeit und gute Laune sind garantiert. Bei regnerischem Wetter schützt ein Planendach vor Nässe.

Treffpunkt am 12. Mai ist im Technologiepark 15 in Weinheim, Start um 10 Uhr, die Kutschfahrt dauert etwa drei Stunden. Kosten: 50 Euro inklusive Verkostung. Buchbar über: Stadt Weinheim, Touristinformation Telefon  06201-82-610, Mail: [email protected]

Infos unter 0174 41 63 123  oder [email protected]

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen