Insgesamt 26 Personen in Neulußheimer Flüchtlingsunterkunft mit SARS-CoV-2 infiziert / Durchgängige Quarantäne für alle Bewohner bis 3. Oktober

 

In einer Neulußheimer Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete Menschen haben sich insgesamt 26 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Das teilte am heutigen Donnerstag, 24. September, das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises mit, nachdem nun alle Ergebnisse der beiden Flächentestungen (durchgeführt am 18. und 22. September) vorliegen. „Aus Infektionsschutzgründen und um ein noch größeres Ausbruchsgeschehen zu verhindern, müssen die Betroffenen voraussichtlich bis einschließlich Samstag, 3. Oktober, in Quarantäne bleiben“, erklärt der stellvertretende Leiter des Gesundheitsamtes, Dr. Andreas Welker.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen