Junglöwen-Trio mit Profi-Verträgen ausgestattet

Die Rhein-Neckar Löwen haben drei weitere Spieler aus dem eigenen Nachwuchs mit Profi-Verträgen ausgestattet. Nachdem David Späth und Philipp Ahouansou bereits langfristige Kontrakte unterzeichnet haben, macht nun mit Lion Zacharias, Mats Grupe und Elias Scholtes ein vielversprechendes Junglöwen-Trio den nächsten Schritt Richtung Bundesliga-Laufbahn.

„Für die Jungs freut es mich riesig. Sie haben sich das durch herausragende Leistungen bei den Junglöwen, aber auch durch die ersten Einsätze bei den Profis und vor allem durch starke Trainingsleistungen verdient“, sagt Nachwuchskoordinator und A-Jugend-Trainer Daniel Haase zu den Vertragsabschlüssen seiner Schützlinge. Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann sieht das genauso: „Lion, Mats und Elias gehören gefühlt schon seit langem zum erweiterten Kreis der ersten Mannschaft. Sie trainieren regelmäßig mit, stehen immer wieder im Profi-Kader und haben auch schon auf dem Feld zeigen können, dass man sich auf sie verlassen kann. Wir als Rhein-Neckar Löwen können stolz sein auf die Arbeit, die in Kronau im Nachwuchsleistungszentrum geleistet wird, und wir freuen uns sehr darüber, in Zukunft immer weiter und noch mehr auf unsere starken Talente bauen zu können.“

Torwart Mats Grupe hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 unterschrieben. Er ist Jahrgang 2003 und wird in Sachen Spieleinsatz vorerst hauptsächlich in der U23 zum Zug kommen. Dasselbe gilt für den Rückraum-Rechten Elias Scholtes, der ebenfalls einen Vertrag bis Sommer 2023 besitzt und über die U23 weitere Spielpraxis sammeln soll. Über gemeinsame Trainingseinheiten mit den Profis sollen beide perspektivisch und schrittweise immer näher an die Herausforderung LIQUI MOLY Handball-Bundesliga herangeführt werden. Linksaußen Lion Zacharias hingegen, dessen Vertrag bis 30. Juni 2024 gilt, wird für die kommende Saison bei den Eulen Ludwigshafen spielen und danach wieder fest zum Löwen-Kader stoßen.

Das Linksaußen-Gespann in der kommenden Saison bilden bei den Löwen-Profis Uwe Gensheimer und Benjamin Helander. Rechtsaußen Veit Schlafmann, der ebenfalls bereits bei den Profis zum Einsatz gekommen ist, hat ab sofort ein Zweitspielrecht für die Eulen bekommen und wird den Rest der laufenden Saison für die Pfälzer auf der Platte stehen.

Quelle: Rhein-Neckar Löwen GmbH

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen