Juni 2020: Baugenehmigungen legen zu

Baden-Württemberg: Genehmigungsgeschehen im bisherigen Jahresverlauf über Vorjahresniveau

Symbolfoto: MANA

Im Juni 2020 wurden in Baden-Württemberg 3 582 Neubauwohnungen zum Bau freigegeben. Ergebnissen der Bautätigkeitsstatistik des Statistischen Landesamtes Baden–Württemberg zufolge lagen die Genehmigungszahlen für neue Wohnungen um 11 % über den Werten vom Juni 2019. Rechnet man die im bisherigen Jahresverlauf von Januar bis Juni registrierten genehmigten Wohnungen zusammen, wurden 20 479 oder 8 % mehr Neubauwohnungen genehmigt als im Vergleichszeitraum 2019.

Von den im Zeitraum Januar bis Juni 2020 neu genehmigten Wohnungen waren 5 496 Einfamilienhäuser (+6 %), 2 260 Wohnungen in Zweifamilienhäusern (+ 25 %) und 12 033 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (+12 %). Die Anzahl der genehmigten neuen Wohnheimwohnungen betrug in diesem Zeitraum 271 Wohnungen, im Juni 2020 wurden keine neuen Wohnheimwohnungen genehmigt. In Nichtwohngebäuden wurden im bisherigen Jahresverlauf 419 Wohnungen genehmigt.

Zu den genehmigten Neubauwohnungen hinzuzurechnen sind 2 558 Wohnungen aus Baumaßnahmen im Bestand. Das sind Wohnungen in bestehenden Gebäuden, die nach Umbau-, Anbau- oder Ausbaumaßnahmen dem Wohnungsmarkt wieder zur Verfügung stehen. Insgesamt addierten sich somit die Baufreigaben von Januar bis Juni 2020 auf 23 037 Wohnungen, 8 % mehr Wohnungen als von Januar bis Juni 2019.

Auswirkungen der Coronakrise lassen sich an den Zahlen der Baugenehmigungen Baden-Württembergs nicht ablesen. Die Baurechtsämter übermitteln die Genehmigungen zeitnah zum Genehmigungsmonat.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen