Kooperationsvereinbarung für Projekt „Kinder sprachlich begleiten“ wird unterzeichnet – Pilotprojekt startet im September

Seit 12 Jahren bietet die von der Schwarz-Stiftung getragene Akademie für Innovative Bildung und Management aus Heilbronn (aim) das Projekt „Sprache fürs Leben“ an Grundschulen an. Nun soll das Förderkonzept unter dem Titel „Kinder sprachlich begleiten“ auch auf Kinder, die sich im letzten Kindergartenjahr vor der Schule befinden, ausgeweitet werden.

Bereits seit mehreren Jahren setzt die Stadt Mannheim einen besonderen Schwerpunkt auf die Sprachförderung von Kindern. Das Projekt fügt sich in diese Schwerpunktsetzung nahtlos ein. Daher soll es nun in städtischen Kindertageseinrichtungen erprobt und das Vorhaben wissenschaftlich vom Mannheimer Zentrum für Empirische Mehrsprachigkeitsforschung (MAZEM gGmbH) begleitet werden.

Dazu schließen die drei Parteien aim, MAZEM sowie die Stadt Mannheim eine entsprechende Kooperationsvereinbarung ab.

Zur Vertragsunterzeichnung mit der Mannheimer Bildungsbürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb, Professorin Dr. Rosemarie Tracy, Gesellschafterin von MAZEM sowie Tatjana Linke, Geschäftsführerin aim,

am Freitag, 12. Juli, 14 Uhr,
im Rathaus E5, Dezernat III, 2. OG;

sind Sie herzlich eingeladen. + Neue Kategorie erstellen

Bild- und Tonaufnahmen sind möglich

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen