Lehrerbildung und Klimaschutz – Förderprogramm zur Weiterentwicklung der Hochschulgärten

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer: „Wir wollen künftige Lehrkräfte schon während des Studium noch stärker für Klimaschutz und Nachhaltigkeit sensibilisieren“

Damit sich künftige Lehrerinnen und Lehrer noch stärker als bisher für die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz interessieren, will das Land die ökologischen Lerngärten an den Pädagogischen Hochschulen in Baden-Württemberg fördern. „Es ist mir ein besonderes Anliegen, unsere künftigen Lehrkräfte bereits im Studium verstärkt für die wichtigen Themen nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz zu sensibilisieren“, betonte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer am Freitag (19. Juni) in Heidelberg.

 

Die Lerngärten seien besondere Orte vor allem für die erste Phase der Lehrerbildung, sagte Theresia Bauer. Mit dem Förderprogramm „Hochschulgärten an den Pädagogischen Hochschulen“ sollten die Lerngärten wissenschaftsbasiert weiterentwickelt werden. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse sollen helfen, die Lehr- und Lernmaterialien forschungsbasiert weiterzuentwickeln.

 

Hochbeete, Gewächshäuser, Kräuterspiralen – die Lerngärten an den Pädagogischen Hochschulen wurden und werden von Lehrenden und Studierenden gemeinsam angelegt, gepflegt und weiterentwickelt. Die Studierenden lernen hier vor allem über eigene Erfahrungen und unmittelbares Erleben das Zusammenspiel von Natur und Umwelt, das sie begleitend etwa durch Literaturrecherche vor- und nachbereiten und dabei auch die Themen Bildung für nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz in den Blick nehmen. Mit dem Programm sollen Konzepte für die wissenschaftsbasierte Weiterentwicklung der Lerngärten gefördert werden – insbesondere für die Entwicklung von Lehr-/Lernmaterialien für die Ausbildung der Lehrenden. Die von den Hochschulen eingeworbenen Mittel können für Sach- und Personalausgaben eingesetzt werden.

 

Für zwei Jahre werden Projekte an den Pädagogischen Hochschulen mit insgesamt 100.000 Euro gefördert. Pro Hochschule wird ein Vorhaben mit bis zu 30.000 Euro unterstützt. Die Projekte sollen dabei auf Vorarbeiten der Hochschulen aufbauen und Synergien mit dem vom Wissenschaftsministerium seit 2018 geförderten Projekt „Hochschulgärten und ökologische Lerngärten“ an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe erzielen.

Ausschreibung des Förderprogramms „Hochschulgärten an den Pädagogischen Hochschulen“: www.mwk.baden-württemberg.de/de/service/Ausschreibungen

Die Antragsfrist endet am 31. Juli 2020. Als Förderbeginn wird der 1. September 2020 angestrebt.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen