Ludwigshafen: Zivilcouragetraining an der VHS

HandschellenHandschelleKriminellGefängnisSchutzFestnahmeVerhaftetKriminalitätRechtGerechtigkeitMannErfassungGefangenGangsterHandHäftlingGeiselÜberführenSorgerechtBestrafungVerdachtEinbrecherEinbruchRäuberSicherheitPolizeiDiebAuffassungBegreifenStrafverfolgungNarkotischZurückhaltungSchuldTäterGerichtHaftGewaltHinterMenschenEinkerkerungInsasseVorsichtKettenVerbrechenSchurke
Symbolfoto: envato

Wo Menschen zusammen leben, können Situationen entstehen, die mit Ausgrenzung, Diskriminierung oder Gewalt einhergehen. Sich äußern, sich einmischen, eingreifen – das bedeutet Zivilcourage zeigen. Wie und in welchen Situationen man Zivilcourage zeigen kann, erfahren Teilnehmende im Kurs „Zivilcourage trainieren“ am Samstag, 7. September 2019, von 9 bis 16.30 Uhr an der Volkshochschule (VHS) der Stadt Ludwigshafen. Die Dozentinnen Andrea Barie und Xenia Orth ermutigen mit dem Training Menschen, Zivilcourage zu zeigen und vermitteln hilfreiche Informationen. Es geht um überlegtes und beherztes Handeln, ohne den Helden oder die Heldin zu spielen. Grundlage des Kurses bildet das sozialpsychologisch fundierte Göttinger Zivilcourage-Impuls-Training (GZIT). Das Seminar ist eine Kooperation der VHS Ludwigshafen mit dem Zivilcourage Netzwerk Rheinland-Pfalz und dem Rat für Kriminalitätsverhütung der Stadt Ludwigshafen. Der Kurs wird unterstützt von der Leitstelle Kriminalprävention Rheinland-Pfalz. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmelden kann man sich an der VHS, Telefon 0621 504-2238, oder im Internet unter www.vhs-lu.de.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen