Mannheim: European Social Economy Summit wird auf Mai 2021 verschoben

Der für November diesen Jahres geplante European Social Economy Summit 2020 wird auf den 26. und 27. Mai 2021 verschoben – das hat die Generaldirektion GROW der Europäischen Kommission in Abstimmung mit der Stadt Mannheim als lokalem Veranstalter entschieden. Demnach soll der European Social Economy Summit im Mai 2021 als Hybrid-Konferenz, bestehend aus einer Präsenzkonferenz und einem ebenfalls zweitägigen Online-Angebot, stattfinden. Neben der Hybrid-Konferenz werden bis zu acht Online-Veranstaltungen, sogenannte Digital Roadmap Events, von September 2020 bis April 2021 zum Diskurs über aktuelle Themen der Social Economy anregen und die gemeinsame Vernetzung unterstützen. Als Reaktion auf den Bewerbungsaufruf wurden von Sozialunternehmen und entsprechenden Netzwerken sowie der Wissenschaft und Trägern der Wohlfahrtspflege über 220 Vorschläge für bis zu 60 Workshops zur aktiven Mitwirkung am Kongress eingereicht.

Ursprünglich hätte der Kongress mit bis zu 1.500 internationalen Teilnehmenden am 26. und 27. November 2020 im Congress Center Rosengarten stattfinden sollen. Da zur Durchführung des Kongresses im November bereits jetzt umfangreiche organisatorische Vorbereitungen hätten getroffen werden müssen, erscheint eine Verschiebung aufgrund der Corona-Pandemie zum aktuellen Zeitpunkt angebracht.

Über den European Social Economy Summit

Veranstalter des European Social Economy Summits sind die Europäische Kommission und die Stadt Mannheim. Ziel der hochrangigen Veranstaltung ist es, die Netzwerke der Sozialwirtschaft in der EU weiter zu entwickeln, den Austausch zu fördern, bewährte Verfahren vorzustellen und neue Erkenntnisse und Erfahrungen für den Sektor zu ermitteln. Der internationale Kongress wird ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einem „Europäischen Aktionsplan für die Sozialwirtschaft“ sein. Die Schirmherrschaft hat das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend übernommen. Der Kongress wird vom COSME Programm der Europäischen Union gefördert. Mannheim wurde darüber hinaus im zweiten Jahr in Folge als eine von europaweit 33 European Social Economy Regions (ESER) 2020 ausgewählt.

Weitere Informationen unter: www.euses2020.eu

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen