Mannheim: Fällung von drei kranken Ahornbäumen im Friedrichspark

Im Friedrichspark müssen bis Montag, 30. August, drei Ahornbäume gefällt werden, da sie von der Rußrindenkrankheit betroffen sind. Diese Krankheit wird von einem Pilz ausgelöst, dessen Sporen für Menschen gesundheitsschädlich sind, wenn sie eingeatmet werden. Darüber hinaus sind die drei Bäume in einem schlechten Zustand und teilweise bereits abgestorben.

Der Friedrichspark liegt westlich des Schlosses, hinter der Uni-Mensa. Die Arbeiten werden von einer beauftragten Firma durchgeführt. Die Untere Naturschutzbehörde hat die Arbeiten genehmigt. Vor der Fällung wird geprüft, ob es in den Bäumen Nester oder Ruhestätten von Vögeln oder anderen Tieren gibt. In diesem Fall muss das weitere Vorgehen mit der Naturschutzbehörde abgestimmt werden.

Als Ersatz werden bis Ende 2022 vier standortgerechte Laubbäume im Friedrichspark gepflanzt.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen