Mannheim: Zertifikatsübergabe an ehrenamtliche interkulturelle Elternmentorinnen

Wie können Eltern fundierte Kenntnisse über das deutsche Bildungssystem erwerben und damit aktiver am Schulgeschehen ihrer Kinder teilnehmen und diese besser unterstützen? Diese Fragen stehen im Schulalltag an erster Stelle, besonders für Eltern mit Migrationshintergrund.

Diese Herausforderung bewegte den Fachbereich Bildung dazu, die mittlerweile dritte „Interkulturelle Elternmentorenschulung“ der Gemeinnützigen Elternstiftung Baden-Württemberg anzubieten. Hierbei wurden von Oktober bis Dezember zehn Teilnehmerinnen zu Elternmentorinnen geschult. Sie sollen die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Familien stärken.

Die Teilnehmerinnen der dritten Schulungsreihe erhielten jetzt zum Abschluss feierlich ihre Zertifikate. Nun sind die ehrenamtlichen Elternmentorinnen als kompetente Ansprechpartnerinnen bereit, anderen Eltern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, um eine erfolgreiche Gemeinschaftsarbeit zwischen Schule und Eltern zu ermöglichen.

Vielen Schulen stehen bereits ehrenamtliche interkulturelle Elternmentor*innen zur Seite.

Unterstützer der Schulungsreihe waren das Bundesministerium für Bildung und Forschung zusammen mit der Abteilung Bildungsplanung/Schulentwicklung des Fachbereichs Bildung sowie der Gemeinnützigen Elternstiftung Baden-Württemberg.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen