Mannheims beste Vorleser gekürt

Symbolfoto: envato

Mannheim. (zg) Beim Stadtentscheid des Mannheimer Vorlesewettbewerbs wurden jetzt die besten Vorleser unter allen Grundschülern ausgezeichnet. Die siegreichen kleinen Lesekönige der teilnehmenden Grundschulen stellten zuvor bei den Stadtteilentscheiden in den Zweigstellen der Stadtbibliothek Mannheim ihr Können unter Beweis. Nun waren die Stadtteilsieger zum Finale in die Räume der VR Bank Rhein-Neckar nach Seckenheim eingeladen worden. Der Vorlesewettbewerb findet seit 1988 statt.

Abwechslungsreich war der Wettbewerb auch für die Zuhörer: Die zweiten Klassen beschäftigten sich mit einem aufregenden Unterwasserabenteuer. Die Teilnehmer der dritten Klassen lasen Texte von einem Pinguin, der zusammen mit einer Tiefkühlruhe per Post geliefert wird. Und die Sieger der vierten Klassen mussten sogar bei einer Leseolympiade zeigen, dass sie nicht nur gut vorlesen, sondern auch verschiedene Rätsel und Textverständnisaufgaben lösen können. Dabei ging es um die Geschwister Leni und Jonas, die einer seltsamen alten Dame mit Pony begegnen.

Die Jury – bestehend aus Vorlesepatinnen der Stadtbibliothek, einer Buchhändlerin und Vertretern der Bank – hatte es nicht immer leicht, die Preise unter den vielen guten Vorlesern zu vergeben. Diese bekamen nicht nur alle eine Urkunde, die drei Erstplatzierten verdienten sich darüber hinaus noch einen Büchergutschein und alle Kinder, die sich den vierten Platz teilen, einen Schmöker für die Sommerferien. Die Zuhörer, darunter viele daumendrückende Mamas, Papas, Omas, Opas und Freunde, hatten viel Spaß an den wunderbar vorgetragenen Geschichten.

Und wer neugierig geworden ist, wie die Abenteuer ausgehen, findet die entsprechende Sommerlektüre von Nina Hundertschnee, Ute Krause und Matthias Morgenroth in der Stadtbibliothek Mannheim.

Das sind die Preisträger:

2. Klasse
1. Platz David Kiworr, Alfrad-Delp-Schule
2. Platz Marlon Mlinac, Seckenheimschule
3. Platz Felix Binias, Pfingstbergschule

3. Klasse
1. Platz Marieke Weingärtner, Diesterwegschule
2. Platz Elisabeth Otto, Johann-Peter-Hebel-Schule
3. Platz Anna Härle, Brüder-Grimm-Schule
und Frederik Dreßler, Seckenheimschule

4. Klasse – Leseolympiade
1. Platz Semih Cezik, Oststadtschule
2. Platz Franziska Voit, Brüder-Grimm-Schule
3. Platz Cédric Schaal, Seckenheimschule

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen