Neues: Webseite zur Pendler-App „Mobility Assistant“ für das Neuenheimer Feld

MarkenInterpunktionAbfrageFrageSucheUnbekannteUngelöstFragenKartenPapier-WahlGelegenheitLösungProblemFindenQuizPuzzleÜberlappendTexturRatFragendKonzeptVerwechslungZweifelGezeichnetVieleKennzeichenHinweisStückSchildSymbolUnsicherheitVerstreut
Symbolfoto: envato

Eine neue App der Stadt Heidelberg soll künftig zu einer Verbesserung der Verkehrssituation im Neuenheimer Feld beitragen: Der „Mobility Assistant“ wird anonymisiert das Verkehrsverhalten von Pendlerinnen und Pendler ins Neuenheimer Feld aufzeichnen. Mit den gesammelten Daten können unter anderem folgende Fragen zum Verkehr beantwortet werden: Wo, wann und mit welchen Verkehrsmitteln sind die Pendler unterwegs? Welche Uhrzeiten sind besonders stauanfällig? Auf welchen Wegen wird welches Verkehrsmittel genutzt? Auf Grundlage dieser Daten können passgenaue Lösungen entwickelt werden, die das Verkehrsangebot in Heidelberg bedarfsgerecht weiterentwickeln.

Zudem soll der „Mobility Assistant“ spannende Einblicke in das Mobilitätsverhalten der Nutzer liefern und Verbesserungsvorschläge bieten. Diese helfen in Zukunft den Nutzern täglich, ihr Ziel im Neuenheimer Feld schneller zu erreichen, geben Tipps, zu welchen Zeiten sie sich am besten auf den Weg machen und mit welchem Verkehrsmittel sie gerade am günstigsten unterwegs sind. Diese Informationen sollen helfen, den Stress auf dem Arbeitsweg zu reduzieren. Gleichzeitig kann die App einen Anteil zur Entlastung der Straßen und der Umwelt leisten, indem sie zum Ausbau und zur Nutzung nachhaltiger Mobilitätsangebote beiträgt. Je mehr Pendlerinnen und Pendler künftig die App nutzen, desto umfassender wird die Datengrundlage für die Bedarfsanalyse und desto individueller können Vorschläge zum Mobilitätsverhalten gemacht werden.

Der „Mobility Assistant“ wird derzeit entwickelt und steht voraussichtlich ab Herbst 2020 kostenfrei in den App-Stores zum Download zur Verfügung. Die Stadt Heidelberg als Projektverantwortliche garantiert die Einhaltung sämtlicher Datenschutzvorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die Aufzeichnungsfunktion kann von den Nutzern in der App beliebig ein- und ausgeschaltet werden. Die App kann jederzeit vom Smartphone rückstandslos gelöscht werden. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert.

Ab sofort können sich die Bürgerinnen und Bürger auch online unter www.heidelberg.de/mobility zu dem Projekt informieren. Sie werden gebeten, sich auf der Internetseite an einer aktuellen Umfrage zu beteiligen und mitzuteilen, ob sie daran interessiert sind, den „Mobility Assistant“ zukünftig zu nutzen. Zudem sind auf der Internetseite ab dem Frühjahr 2020 regelmäßige Informationen zur Entwicklung des Projekts sowie zur Optik und den Funktionen der App geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen