Persönlicher Verzicht führt zu beachtlicher Spendensumme

Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung Schwetzingen spendeten großzügig – Erlös kommt drei Initiativen zu Gute

von links nach rechts: Alexandra Johne von Radio Regenbogen, Katharina Ottinger von blut e.V., Oberbürgermeister Dr. René Pöltl für die Fluthilfe Sinzig und Personalrätin Yvonn Rogowski.

Ein kleiner Verzicht mit großer Wirkung: Statt auf Auszahlung des für die Kameradschaftskasse eingezahlten Betrages zu bestehen, spendeten zahlreiche Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung für den guten Zweck. So kamen insgesamt 4716,- Euro zusammen. Diese stattliche Summe teilten jetzt Yvonn Rogowski und Bernd Kolb vom Personalrat auf drei Initiativen auf: der Spendenaktion „Kinder unterm Regenbogen“, dem Verein blut e.V. und der Aktion Fluthilfe Sinzig. Alle drei bekamen für ihre sozialen Zwecke je 1572,- Euro vom Personalrat überreicht.

„Da schon seit einigen Monaten Corona bedingt die Betriebsausflüge und Feiern nicht mehr stattfinden konnten, hat der Personalrat das von den Mitarbeiter*innen dafür eingezahlte Geld Ende des vergangenen Jahres an die Beschäftigten ausgezahlt. Verbunden war damit die Idee und Bitte, diese Summe oder einen Teil davon für soziale Zwecke zu spenden“, so erklärt Bernd Kolb die hohe Spendenbereitschaft. Er und Yvonn Rogowski dankten den Kolleg*innen für die große Resonanz und Spendenbereitschaft.“

Quelle: Stadt Schwetzingen

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen