Schwetzingen: Vermeintlicher Großbrand in Flüchtlingsunterkunft

Foto: Marco Friedrich

Schwetzingen. (mf) Zu einem Brandeinsatz kam es am Dienstag gegen 17 Uhr in der Robert Bosch Straße in Schwetzingen. In der dortigen Flüchtlingsunterkunft lösten gegen 16.40 Uhr mehrere Rauchwarnmelder aus. Daraufhin rückte ein Großaufgebot der Feuerwehren an die Einsatzstelle. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang Rauch aus einem Fenster, weshalb die Alarmstufe erhöht und alle verfügbaren Kräfte der Schwetzinger Feuerwehr an die Einsatzstelle kamen. Bei einer genauen Erkundung stellte sich die Lage jedoch weniger dramatisch dar: Auf einem Zimmer hatten mehrere Flüchtlinge verbotenerweise geraucht. Dies führte letzen Endes zum Auslösen der Melder und dem Großeinsatz der Feuerwehr.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen