September 2019: Auftragsbestände im Bauhauptgewerbe weiterhin hoch

Baden-Württemberg: Im Wohnungsbau wollen Aufträge im Wert von 1,29 Milliarden Euro abgearbeitet werden

Symbolfoto: MANA

Der Wert des Auftragsbestands, den die größeren Betriebe des baden-württembergischen Bauhauptgewerbes zum Stand Ende September 2019 meldeten, betrug rund 8,08 Milliarden (Mrd.) Euro. Wie das Statistische Landesamt Baden-Württemberg weiter mitteilt, betrug der entsprechende Vorjahreswert 6,80 Mrd. Euro. Ergebnissen der vierteljährlichen Erhebung des Auftragsbestands im Bauhauptgewerbe zufolge addierte sich allein der Auftragsbestand im Wohnungsbau auf 1,29 Mrd. Euro (+ 14 %).

Fast alle Bausparten haben zu dieser Steigerung beigetragen. Besonders hervorzuheben ist auch der Wirtschaftstiefbau. Hier addierte sich der Wert der Auftragsbestände aufgrund einiger Großaufträge Ende September 2019 auf 1,58 Mrd. Euro, der Vergleichswert im September 2018 betrug 951 Millionen Euro. Im Straßenbau verminderte sich der Auftragsbestand gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitpunkt um 5 % auf 1,14 Mrd. Euro.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen