Statistisches Landesamt: Baden-Württemberg mit höchster Forschungsintensität in EU

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer: „Innovation beginnt mit Wissenschaft. Investitionen für Forschung und Lehre sind für uns die beste Zukunftsvorsorge“

 

Baden-Württemberg ist laut einer Meldung des Statistischen Landesamtes die führende Region für Forschung und Entwicklung (FuE) in Deutschland und der Europäischen Union (EU). Dazu sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer am Dienstag (21. Juli) in Stuttgart:

 

„Wir können stolz sein, dass Baden-Württemberg erneut die innovationsintensivste Region Europas ist. Weil Innovation mit Wissenschaft beginnt, sind Investitionen für Forschung und Lehre für uns die beste Zukunftsvorsorge. Unsere Hochschulen bilden die hochqualifizierten Fachkräfte aus, entwickeln mit den Unternehmen neue Ideen und sorgen für den kontinuierlichen Nachschub an Forscherinnen und Forschern, Entwicklerinnen und Entwicklern, die in der Wirtschaft für die Innovationen sorgen. Das Engagement darf nicht nachlassen. Angesichts des Ehrgeizes der asiatischen Staaten und der Transformation der Automobilindustrie dürfen die finanziellen Engpässe bei den Unternehmen durch die Corona-Pandemie nicht dazu führen, dass mit der Forschung an der falschen Stelle gespart wird.“

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen