Süddeutsche Erdgasleitung: Bezirksbeiräte werden informiert

Die „Süddeutsche Erdgasleitung“ ist ab dem heutigen Mittwoch, 9. Juni 2021, Thema in vier Heidelberger Bezirksbeiräten. Die „Terranets BW GmbH“ plant den Bau einer 250 Kilometer langen „Süddeutschen Erdgasleitung“, die auch durch den Heidelberger Süden verlaufen könnte. Basis hierfür bildet eine 2006 planfestgestellte Trasse, welche die Gemarkungen der Stadtteile Emmertsgrund, Rohrbach, Kirchheim und Wieblingen tangierte. Die Planungen des Unternehmens haben zum Ziel, den Bau bis 2026 abzuschließen.

 

Die Stadt Heidelberg sieht die Planungen kritisch: Zum einen steht die Frage der Erforderlichkeit eines fossilen Energieträgers im Raum, zum anderen müssen die Eingriffe in Natur und Landschaft sowie Beeinträchtigungen der Landwirtschaft vermieden werden. Das Unternehmen hat angekündigt, dass im zweiten Halbjahr 2021 eine Öffentlichkeitsbeteiligung im Vorfeld und in Vorbereitung des Planfeststellungsverfahrens geplant sei. Die Stadt Heidelberg ist Beteiligte im Planfeststellungsverfahren und wird sich in diesem Prozess intensiv einschalten.

 

Über den Sachstand und das weitere Vorgehen informiert die Stadtverwaltung die betroffenen Bezirksbeiräte: Am 9. Juni befasst sich zunächst der Bezirksbeirat Rohrbach mit dem Vorhaben. Es folgen der Bezirksbeirat Emmertsgrund am 29. Juni, der Bezirksbeirat Kirchheim am 30. Juni und der Bezirksbeirat Wieblingen am 6. Juli.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen