SVW – Sulejmani: „Müssen hellwach sein!“

Foto: SVW

Am kommenden Montag trifft der SV Waldhof im heimischen Carl-Benz-Stadion auf den TSV 1860 München. Anpfiff der Partie, die von Schiedsrichter Christof Günsch geleitet wird, ist um 19 Uhr.  

Aus der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt kehrte die Mannschaft von Cheftrainer Bernhard Trares mit einem Punkt zurück. Stürmer Valmir Sulejmani zeigte sich mit dem Spiel gegen den 1. FC Magdeburg zufrieden: „Mit der ersten Halbzeit bin ich bis auf das Gegentor sehr zufrieden. In der zweiten Halbzeit haben wir uns mehr oder weniger von der Kulisse einschüchtern lassen. Wenn man sich beide Hälften nochmal anschaut, kann man mit dem Punkt zufrieden sein. Mit etwas Glück kann man das Spiel auch für sich entscheiden.“

Mit den Münchner Löwen kommt der aktuelle Tabellensiebte in die Quadratestadt. Die Sechziger konnten in der englischen Woche den FSV Zwickau mit 3:0 besiegen. „Es wird ein ähnliches Spiel wie gegen Magdeburg werden,“ so Sulejmani und erklärt weiter: „Wir erwarten eine sehr gute, erfahrene Mannschaft, die immer für eine Überraschung gut ist. Wir dürfen den Start ins Spiel nicht verpassen und müssen sofort hellwach sein.“

Der 22-jährige Torjäger freut sich besonders auf das erste Abendheimspiel in Mannheim: „Es ist immer eine besondere Atmosphäre unter Flutlicht zu spielen. Ich hoffe, dass zahlreiche Zuschauer kommen werden, die uns unterstützen und wir am Ende ein positives Ergebnis erzielen können, am besten einen Sieg!“

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen