Theater im Pfalzbau Ludwigshafen: Götz von Berlichingen im März

© Alen Ljubic

Kaiser Maximilian will der Kleinstaaterei im Deutschen Reich des ausgehenden Mittel­alters ein Ende bereiten, die Ritter entmachten und das Reich einen und befrieden. Das schmeckt nicht allen. Liebgewonnene Privilegien herzugeben fällt schwer, und mit dem Verlust der alten Rechte droht vielen Rittern auch der Verlust der Existenzgrundlage. Götz von Berlichingen, durch seinen unerbittlichen Einsatz für das Wohl der kleinen Leu­te zum Volksidol geworden, nimmt mit unkonventionellen Mitteln den Kampf in eigener Sache auf und macht sich damit bei den neuen Herrschern recht unbeliebt. In seinem Fu­ror wird er blind für die unaufhaltsame Zeitenwende. Galt er gerade noch als mutiger Re­­bell, erscheint er plötzlich als ewig Gestriger, der überkom­me­ne Traditionen und Ideale verteidigt. Mehr und mehr gerät er ins Aus, setzt auf brüchige Bündnisse und lässt sich mit den Falschen ein. Sein Lebensmut schwindet, er stirbt einsam und verbittert. Ungehört verhallt sein letzter Ruf nach Freiheit.

 

Tilman Gerschs Inszenierung des Goethe-Klassikers kehrt für ein weiteres Mal am Sams­tag, 7.3. um 19.30 Uhr und am Montag, 9.3.2020 um 19.00 Uhr auf die Pfalzbau Bühnen zurück. Die Epoche des Sturm und Drang wird mit einer weitgehend texttreuen Aktuali­sierung auf die Gegenwart bezogen. Neben der Vermittlung literarischer und histori­scher Grundla­gen bietet die Inszenierung Diskussionsmöglichkeiten über heutige soziale Verhältnisse und Geschlechterrollen. Gespielt wird in einer mit Sand gefüllten quadrati­schen Spiel­fläche zur atmosphärischen Livemusik des Musikers und Künstlers Alex Gunia. Die Kostüme von Miriam Grimm akzentuieren das Geschehen mit wenigen Acces­soires. Neben den vier Schau­spielern Jörg Malchow, Luis Quintana, Stefan Schießleder und Meinolf Steiner agieren Yusuf Beder, Anton Geburek und Mohammed Nick Nayeri von der Bürgerbühne in wechselnden Rollen.

 

Einheitspreis 23 € / ermäßigt 13 €, Kartentelefon 0621/504 2558

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen