VHS zeigt Dokumentarfilm und Live-Mitschnitt der Oper „Der Kaiser von Atlantis oder Die Tod-Verweigerung“

 

 

In Kooperation mit dem Verein „Ludwigshafen setzt Stolpersteine“ zeigt die Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen am Dienstag, 12. November 2019, um 18.30 Uhr im Vortragssaal den Dokumentarfilm zur Entstehung der Ludwigshafener Operninszenierung von 2018 unter Regisseur Hansgünther Heyme und Generalmusikdirektor Uwe Sanders. Pianist Kai Adomeit führt zu Beginn in Leben und Werk des Komponisten Victor Ullmann ein, der die Oper 1943/44 in Theresienstadt gemeinsam mit Peter Kien schrieb und bald darauf in Ausschwitz starb.

Am Dienstag, 19. November 2019, ab 18.30 Uhr folgt dann im Vortragssaal der VHS die Präsentation des Video-Live-Mitschnitts der Kammeroper, wie sie im Dezember 2018 von der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz aufgeführt wurde.

Der Regisseur Hansgünther Heyme und Mitglieder des Vereins „Ludwigshafen setzt Stolpersteine“ werden an diesem Abend anwesend sein und die Geschichte und Gegenwart dieses ergreifenden Werkes deutlich machen, das als Plädoyer der Kunst gegen die nationalsozialistische beziehungsweise jedwede Diktatur verstanden werden muss.

 

Beide Veranstaltungen sind kostenfrei. Weitere Informationen zu beiden Veranstaltungen gibt es an der VHS bei Petra Paula Marquardt, Tel. 0621 504-2631.

Banner 784 x 142

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen