VRN Jahresbilanz 2011

Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) zieht eine positive Bilanz für das abgelaufene Jahr 2011. Gegenüber 2010 konnte eine deutliche Steigerung der Fahrgastzahlen und der Einnahmen erzielt werden.

Über 315 Millionen Fahrgäste fuhren 2011 mit Bussen und Bahnen. Gegenüber dem Vorjahr nutzen damit 0,7 Prozent mehr Menschen den Öffentlichen Personennahverkehr im VRN.

Die Einnahmen aus Fahrausweisverkäufen erhöhten sich um rund 10 Millionen Euro gegenüber 2010 auf insgesamt 259 Millionen Euro. Dies entspricht einer prozentualen Steigerung von 4 Prozent.

„Die positive Bilanz zeigt, dass unsere Verkehrsunternehmen im VRN einen guten Job gemacht haben und das sehr gute Angebot vor allem bei den Menschen in der Metropolregion Rhein-Neckar, aber auch in den ländlich geprägten Regionen angenommen wird“, erklärt Rüdiger Schmidt, Geschäftsführer der Unternehmensgesellschaft im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (URN GmbH). „Stolz sind wir auf den hohen Anteil der Zeitkarten im VRN. Damit sprechen uns die Fahrgäste ein Vertrauen aus, dem wir auch in naher Zukunft mit einem effizienten und umweltbewussten Verkehrsangebot gerecht werden möchten“, so Schmidt weiter.

Das Jahresergebnis ist geprägt von Steigerungen bei den Verkäufen und Umsätzen in den Tarifbereichen der Gelegenheitsfahrten, Tageskarten, Zeitkarten (Rhein-Neckar- und Job-Ticket, Karte ab 60) und den Schüler und Studenten-Tickets sowie der durchschnittlichen Tarifanpassung zum 1.1.2011 in Höhe von 2,8 Prozent.

Aber auch Rückgänge bei den Wochen- und Jahreskarten Jedermann oder auch der Wochenkarte Ausbildung zeigten Wirkung im Gesamtergebnis.

Langfristige Kundenbindung im ÖPNV

Der VRN erfreut sich nach wie vor einer sehr hohen Kundenbindungsquote. Insgesamt waren im vergangenen Jahr wieder 91,4 Prozent der Fahrgäste im Besitz einer Zeitkarte. Grund hierfür sind vor allem die verbundweit gültigen Jahreskarten.

Für das Rhein-Neckar-Ticket haben sich in 2011 insgesamt 26.732 Kunden sowie für das Job-Ticket 38.984 Kunden entschieden.

Gegenüber dem Vorjahr bedeutete dies beim Rhein-Neckar-Ticket eine Steigerung von 1,23 Prozent und beim Job-Ticket eine Steigerung von 3,42 Prozent.

Ende letzten Jahres im Dezember 2011 waren 59.879 Personen im Besitz einer Karte ab 60. Gegenüber dem Vorjahr sind dies 928 Personen mehr (+1,57 Prozent).

Zuwächse beim Gelegenheitsverkehr

Eine positive Entwicklung konnte sowohl beim Einzelfahrschein für Erwachsene als auch bei Tickets mit BahnCard Ermäßigung (BC-Ticket) festgestellt werden. Beim Einzelfahrschein für Erwachsene stiegen die Fahrgastzahlen um 2,77 Prozent und bei den Einnahmen um 3,21 Prozent. Beim BC-Ticket stiegen die Fahrgastzahlen um 8,38 Prozent und die Einnahmen um 10,66 Prozent. Inhaber einer BahnCard der Deutschen Bahn (25, 50 oder 100) haben die Möglichkeit, ein BC-Ticket zu erwerben. Es gilt ein um circa 25 Prozent geminderter Fahrpreis.

Bei den Tageskartenangeboten (Ticket 24, Ticket 24 PLUS und 3-Tageskarte) reduzieren sich die Fahrgastzahlen insgesamt um 1,05 Prozent. Diese Entwicklung ist hauptsächlich auf einen Nachfragerückgang beim Ticket 24 in den Preisstufen 4 bis 7 zurück zu führen.

Ausbildungsverkehr stabil – Semester-Tickets nehmen zu

Im Vergleich der Dezemberwerte der Jahre 2010 und 2011 verzeichnen die Fahrgastzahlen insgesamt einen leichten Zuwachs von 0,31 Prozent.

Die Anzahl der Kunden, die im Besitz einer Wochenkarte Ausbildung waren, ging um 7,48 Prozent und die Anzahl der Kunden, die im Besitz einer Jahreskarte Ausbildung waren, um 0,97 Prozent zurück.

Dagegen nutzen deutlich mehr Fahrgäste das Angebot der Monatskarten Ausbildung (+29,17 Prozent).

Im Besitz des MAXX-Tickets waren 162.117 Kunden (+0,71 Prozent), die der Kunden mit einer Ausbildungsjahreskarte Westpfalz 26.154

(-1,73 Prozent). Beim SuperMAXX-Ticket ist die Anzahl auf 3.325 Tickets und damit um 1,54 Prozent gesunken.

Beim Semester-Ticket sind die Fahrgastzahlen um 2,70 Prozent gestiegen. Im letzten Jahr wurden insgesamt 73.656 Tickets (jeweils 6 Monate gültig) verkauft. Da der Anstieg hauptsächlich im zweiten Halbjahr zu verzeichnen war, kann man grundsätzlich davon ausgehen, dass sich die Schulreform (Abitur nach dem 12. Schuljahr in Bayern seit Sommer 2011, im Saarland seit 2009 sowie die Ganztagsschulen in Rheinland-Pfalz) im VRN bemerkbar macht.

Beim Anschluss-Semester-Ticket konnte mit 3,45 Prozent wieder ein kräftiger Zuwachs verzeichnet werden. Insgesamt nutzten 11.582 Karteninhaber dieses Angebot. Eine positive Entwicklung gab es auch beim Semester-Ticket plus Westpfalz. Hier stieg die Zahl der verkauften Tickets um 6,12 Prozent auf nunmehr 12.332 Studierende.

Ausblick

Das Jahresergebnis 2011 deckt sich mit dem Ausblick für die Zukunft. Die Einnahmen und Fahrgastzahlen werden sich weiter stabilisieren.

Es bleibt abzuwarten, inwieweit sich der demografische Wandel vor allem im Ausbildungsverkehr bemerkbar macht. Erfreulich ist die Entwicklung des Semester-Tickets im vergangenen Jahr, die wohl in erster Linie auf den doppelten Abiturjahrgang in Bayern und die Aussetzung der Wehrpflicht zurück zu führen ist. Ab diesem Sommer 2012 wird es in Baden-Württemberg einen doppelten Abiturjahrgang geben, was für sinkende Schülerzahlen sorgen wird. „Wir hoffen, dass uns die MAXX-Ticket-Kunden im Anschluss an ihre Schulzeit im Ausbildungsverkehr bzw. bei den Semester-Tickets treu bleiben und die Vorteile des ÖPNV im VRN zu schätzen wissen“, so Rüdiger Schmidt.

(Quelle: Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH)

 

Like leaders of any organization, college football coaches have many stakeholders university administration, players (and their parents), alumni, donors, and more. O’Brien and Franklin both are Replica Oakleys articulate and exceptional communicators. Briefly, the flanks of animals were cleaned with a shaver and sterilized before two incisions were made on the opposite side of the two mice, from behind the ear to the hip. The non absorbable NBA Jerseys Cheap 3 0 suture was used to join elbows and knee joints of the two animals together. The Crested Gecko breeds readily in captivity, eats well, and is overall, hardy. The amounts of morphs that have been displayed.. I couldn care less who Cara is sleeping with or what Daisy Lowe purchased form her local Tesco but I just thrown fuel on the fire and written about them. Maybe the best thing to do as my replica oakleys friend Dave suggested about Miley Cyrus is to stop talking about her and then hopefully she pisses off Yep good one Dave.. PC speeds of at the least 300MHz for continuous streaming of video Cheap Jerseys cheap jerseys signal. 4. There is no halftime break! The vagaries of clock management mean Packers Lions remains in the second quarter while other games start the second half. The morning just became a little more beautiful. Secure coaches, referees, and motivational speakers. There are several coaching positions available during youth camps including defensive, offensive, special teams, and conditioning coaches. Popular professional team sports, once established, have been immune to the sort of cheap jerseys capricious popularity that individual sports fall prey to. Individual sports are our buddies, team sports are our family.. So, not looking at anything else.“ Last week: unranked3. Marvin Lewis, Cincinnati Bengals: His underachieving squad, losers of four of its previous five, beat up on Lewis‘ confidant, Hue Jackson, and the hapless Cleveland Browns in Week 7. Most of the rest of the stocks are down from 1% to 5%. The worries mentioned above crystallized this quarter amid a clear slowing in TV advertising growth. All Star Federation) in one of the most widely used certifying organizations. It is required to have the entire gym certified. When the second half began, there was Hayne ready to receive the kick off. The ball landed seven yards deep in the end zone. Down over 30% year to Replica ray bans date, Barrick Gold (NYSE: ABX), like the San Francisco 49ers, has been a major disappointment for investors this year. Barrick Gold has a mountain of long term debt to the tune of $12.9 billion, which has to be as concerning to investors as the debt on the newly minted Levi’s stadium is to the 49ers brass who are hoping Colin Kaepernick’s arm will drive ticket sales over the next several years.
afc championship could be the final manningRound oneWhen the devastating news „finally“ reached Kelly Ripa, (according to her people), she felt „betrayed and left out,“ by Strahan, his manager, agent, and those higher up’s at Live! With Kelly and Ripa. With no other means to „save face,“ she took a week off to oakley outlet pout and hope that her bosses would see what a disaster it would be if „she“ were to leave also, so her plan worked. Ripa was quickly given a hefty raise to stay with the Live! With Kelly and (Replacement to be named later).While the Wii U introduces a unique feature that other video game consoles don’t offer, in many ways it represents Nintendo playing catch up with the other HD game consoles. Online games, a more robust download store, social networking, and media center functionality are all big features for the Wii U. More than ever before, Nintendo hopes to capture two different audiences: the gamers who love big budget franchises like Zelda and Call of Duty, and the Wii fans who were introduced to gaming through Wii Sports and Wii Fit. The Wii U is backwards compatible with Wii games and Wii hardware, too. In fact, many WIi U games, including Nintendo’s New Super Mario Bros U, still use the Wii Remote for control.He officiated some of the most memorable games in NFL history. His book Impartial Judgment: „The Dean of NFL Referees“ Calls Pro Football As He Sees It, chronicles his NFL career.As a Professional Speaker, he cheap oakleys is Past President of The National Speakers Association and a Charter Member of its most prestigious group The CPAE Speakers Hall of Fame. Ryan was the league’s highest rated passer, completing 69.9 percent of his attempts for a career best 4,944 yards, with 38 touchdowns and just seven interceptions. The most impressive part of this season is the way he’s gotten everyone involved, becoming the first quarterback to throw scoring passes to 13 different receivers.The Cheap Jerseys aftermath of the Nifty Fifty and the bear market of 1973 1974 is equally instructive. . . McDonald’s, which had been selling at a P/E of 83 in 1972, could be bought at a P/E of 9 as late as 1980. cheap nhl jerseys During the same period, the P/E of Disney had fallen from 76 to 11; Polaroid from 90 to 16.They did, while Hamlin raced up front and did just enough to advance as well.Busch said the team has to focus forward and try to work together the best they can, like they have all season.“We know the reason we are cheap oakleys outlet in this predicament is because of our teamwork and our relationships and our camaraderie that we have at the race shop each and every week that gets us to the point of being oakley outlet as good as we are on Sunday,“ he said.Kenseth described their teamwork as „second to href=“http://cheapjerseysupply.com/“ target=“_blank“>cheap jerseys none.“Johnson, who has won the last four fall races at Texas, qualified 19th at Texas.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen