Weinheim: Dürreplatz wird zu „Klein-Woodstock“ (mit Fotostrecke)

Marion La Marché tritt am 14. September mit SWEAT auf – Live-Musik ab 15 Uhr mit Newcomer-Bands

 

Weinheim. Marion La Marché hat viel zu tun im Moment. Das liegt auch am Jahr 2019, denn man blickt auf das berühmte Woodstock-Festival zurück, das vor 50 Jahren stattfand. Was hat das Marion La Marché zu tun? Die in Weinheim geborene Sängerin gilt als die „Stimme von Janis Joplin“, und diese Ikone der Folk-Musik gehörte 1969 zu den Woodstock-Stars. In diesem Jahr erinnern eine Reihe von Festivals an das Woodstock-Jubiläum und an die Künstler, die damals dabei waren. Bei kaum einem Woodstock-Revival fehlt Marion La Marché.

Das ist es eher Zufall, dass die „Röhre“ dieses Jahr am Samstag, 14. September, auf dem Weinheimer Dürreplatzfest aufritt, das es am Vorabend des Weinheimer Herbstes gibt, seit der Dürreplatz vor sechs Jahren neu hergestellt worden ist. Denn die Sängerin gehört zu den Frontleuten, die mit der Cover-Party-Band SWEAT regelmäßig auf der Bühne stehen – so wie Vince the Prince; diese beiden sind dieses Jahr die „Stimmen“ bei der Top-Band des Dürreplatzfestes, das dank einiger Sponsoren jedes Jahr ohne Eintritt angeboten werden kann.

Partner des Dürreplatzfestes sind die Firma Naturin Viscofan, die BB-Bank, die Stadtwerke Weinheim, die DiesbachMedien, die AOK und die Firma GM-Elektrotechnik.  Veranstalter ist wieder der Stadtjugendring Weinheim e.V., der nachmittags Weinheimer Nachwuchs- und Newcomerbands Auftrittsmöglichkeiten unter Top-Bedingungen bietet. SWEAT feat. Marion La Marché und Vince The Prince treten ab etwa 20.30 Uhr auf.

 

15 Uhr: Die Paraberries

 

Um 15 Uhr geht das Live-Musik-Programm los mit den Paraberries, das sind die Schüler Linus Pascher am Bass, die Brüder Berk und Mert Meric an der Gitarre und den Cajon sowie Dominik Maciejewski an der Gitarre und mit Gesang. Dominik ist schon im vergangenen Jahr als Solist aufgetreten und hat mit seiner lässigen Stimme, die an Bob Dylan und Jonny Cash erinnert, für Aufsehen gesorgt. Die Paraberries gibt es seit Herbst 2018; sie spielen Bluesrock-Klassiker aber auch eigene Stücke.  Um 16.30 Uhr setzen Pat Fisher und Sonja Josan das Programm fort; auch sie gehören schon fest zum Repertoire, sind mit ihrer Band auch schon am Weststadtfest aufgetreten und haben im Mai die 50-Kilometer-Wanderer im Ziel empfangen und aufgemuntert.

 

Fünf Jahre WOINEM BRASS

 

Um 18 Uhr nach einem zünftigen Fassbieranstich mit der Woinemer Hausbrauerei gibt es dann WOINMEM BRASS. Im September 2014 gründete Ralf-Werner Kopp, Trompetenlehrer an der Musikschule Badische Bergstraße e.V., das Blechbläserensemble WOINEM BRASS mit einem seiner Trompetenschüler, einem Posaunisten und einem Schlagzeuger. Mittlerweile ist WOINEM BRASS bei jungen Blechbläsern so beliebt, dass es zwölf Mitglieder in einem Alter von zwölf bis 20 Jahren zählt. Neben Schülern der Musikschule spielen auch Schüler des Posaunenchors der Peterskirche mit – eine schöne Kooperation.

Das Repertoire des Ensembles umfasst Lieder aus Pop, Rock und Jazz. „Billie Jean“ von Michael Jackson etwa hört sich in einer Version für Blechbläser einfach toll an. Besondere Auftritte bislang waren das SWR4-Blechduell, die Fahrten mit Oberbürgermeister a.D. Bernhard in die Partnerstadt Eisleben, sowie dessen Verabschiedung im letzten Jahr in der Stadthalle. In diesem Jahr besteht WOINEM BRASS fünf Jahre. Das nimmt Ralf-Werner Kopp für ein Jubiläumskonzert zum Anlass: Es wird am 14. November auf der Studiobühne der Stadthalle stattfinden.

 

EXACT – mehr als eine Band

 

Um 19 Uhr folgt eine weitere Newcomer-Band aus Weinheim: EXACT. Gegründet in einem Wohnzimmer im Herbst 2018, ging es für die Sängerinnen Amelie Rhein und Laetitia Hofmann, für die Gitarristen und Bassisten Eric Röth, Felix Schmitt und Jannis Augustin, für den Schlagzeuger Janic Schramm und für den Pianisten und Sänger Eric Schramm sofort in den Proberaum im Gorxheimertal. Seit Frühjahr 2019 bespielen EXACT die Bühnen in Weinheim und Umgebung und begeistern mit Interpretationen von alten und neuen Songs des Rock, Pop und Beats ihre Fans.

Egal ob mit aktuellen Chart-Songs, ruhigen Klängen wie „Walking in Memphis“, Funky Beats von Stevie Wonder oder sogar Rock-Klassikern wie Pink Floyd’s „Comfortably Numb“, sorgen EXACT für die Unterhaltung bei Jung und Alt auf den Festen der Region.

EXACT sind sieben junge Musiker im Alter zwischen 17 und 24 Jahren. Trotz diesem Altersunterschied wirken alle zusammen auf der Bühne als eingespieltes Team und man merkt ihnen an, dass sie mehr als nur „eine Band“ sind. EXACT vermittelt das Gefühl einer Familie. Dies wirkt sich auf der Bühne auch immer wieder aufs Neue auf das Publikum aus! Die ältere Generation fühlt sich mit  „I’m so Excited“ in die Discos der 80er zurückversetzt,  die Jüngeren fühlen bei „No Roots“ den Bass in jedem einzelnen Körperteil. Für die Bewirtung am Dürreplatzfest sorgen das Weingut Raffl, die Woinemer Hausbrauerei und der Partyservice Pflästerer.

  • IMG_3015_72
  • Marion La Marché
  • Pareberries
Banner 784 x 142

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen