Weinheim: Naturdiplom begeistert Kinder

25 junge Naturfreunde wanderten am 22. Juni im Rahmen des Naturdiploms wieder einmal mit Stadt- und Geopark-Führer Franz Piva durch den Weinheimer Schlosspark

 

Weinheim. Die Kinder lernten an diesem Tag nicht nur Bäume nach Blättern und Rinde zu erkennen und als Sauerstoff-Lieferant für uns Menschen wertzuschätzen, sondern spürten am eigenen Leib, dass Bäume wahre Luftbefeuchter sind. Sie machen heiße Tage spürbar erträglicher, so sind baumbestandene Straßen an heißen Tagen sogar bis zu acht Grad kühler als baumlose.

 

Viele Früchte der Bäume sorgen außerdem für gesunde Ernährung für Mensch und Tier und auch wie sich der Baum eigentlich fortpflanzt war ein Thema.

 

Den kleinen Forschern hatten es aber besonders die fremden und geheimnisvollen Bäume angetan. Der Eisenholzbaum beispielsweise, dessen Holz nicht schwimmt sondern einfach untergeht. Oder der Sassafras, auch Fenchelholzbaum genannt, mit seinen drei verschieden geformten Blättern.

 

Eine besondere Überraschung und Höhepunkt für die kleinen Forscher war der Blick ins Mausoleum der Freiherren und Grafen von Berckheim – ein Stück Weinheimer Stadtgeschichte, die zusammen mit der Gründung des Exotenwaldes geschrieben wurde.

 

Franz Piva war angenehm überrascht vom Wissensdurst und Interesse

der kleinen Naturfreunde.

 

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen