Weinheim: Was wird die Ganztagsschule im neuen Schulzentrum West bieten? – Info-Veranstaltung am 12. Oktober

Frühzeitig informieren und einbinden

 

GruppeTeenagerSchülerBildungPrüfungUntersuchungLehrerTutorAufsichtspersonAufklärendSitzungSchuleHochschuleCampusSchulgebäudeDrinnenJungeMädchen15 Jahre AltKaukasischAfroamerikanerSchwarzIndischVereinigtes KönigreichMenschenPersonZusammenMannMännerMännlichWeiblichHorizontalVorderansichtTaille HochGemischtrassigMultikulturellMultiethnischStressStressigDruckKonzentrationAula30sDreißiger Jahre
Symbolfoto: envato

Weinheim. Bildungspolitik und Beteiligung – das geht am Schulstandort Weinheim bekanntlich gemeinsam einher. Schon die Konzeptentwicklung des gerade am Rolf-Engelbrecht-Haus entstehenden Schulzentrums Weststadt wurde seinerzeit von einem konstruktiven Moderationsprozess begleitet. Auf diese Weise ist zum Beispiel das innovative Konzept entstanden, alternativ: zwei Schulen unter einem Dach unterzubringen. Das neue Schulgebäude in der Weststadt soll zum Schuljahresbeginn 2021/22 bezogen werden.

Vertreterinnen und Vertreter der Schulgemeinschaften aus Albert-Schweitzer-Grundschule und Johann-Sebastian-Bach-Schule arbeiten bereits seit einigen Monaten gemeinsam mit der Stadtverwaltung als Schulträger am pädagogischen Konzept der Ganztagsschule.

Nun möchten die Akteure den Eltern (insbesondere der künftigen Schulkinder) den aktuellen Stand sowie den weiteren Prozess vorstellen. Dafür laden sie zu einer öffentlichen Veranstaltung am Samstag, 12. Oktober, 10 Uhr bis 14 Uhr in die Dietrich-Bonhoeffer-Schule ein (Zufahrt Parkplatz über Multring).

In diesem Rahmen stehen die Vertreterinnen und Vertreter der Schule und des Amts für Bildung und Sport selbstverständlich auch für alle Fragen zur Verfügung. Außerdem haben die Eltern die Gelegenheit, eigene Ideen für die weitere Entwicklung des Konzeptes einzubringen. Die Veranstaltung wird von einem in Schulthemen erfahrenen Moderator geleitet.. Während der Veranstaltung wird bei Bedarf eine Kinderbetreuung angeboten, bitte melden Sie diesen bis 2. Oktober telefonisch oder per Mail an Frau Goduti/Frau Bürner, Telefon 06201/82-540 oder -541, [email protected].

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen