Woinem Live am Windeckplatz

Neue Musikreihe in der Weinheimer City jeden ersten Samstag im Monat – Michelle Walker startet am 7. Mai


Steffen Hinkel, Sebastian Kerner, Felix Ernst, Rolan Kern, Sebastian Sorn

Samstagmorgen in Weinheim. Erst auf den Bauernmarkt, oder erst ein Frühstück auf dem Marktplatz, ein Espresso dazwischen, vielleicht ein Eis?

Später dann mit Burgenblick ein kühles Getränk und einen Imbiss – und dazu lässige Live-Musik bis in den Nachmittag hinein. So sieht Wohlfühl-Shopping aus. Solche Samstage gibt es in Weinheim in diesem ganz besondere jeweils am ersten Samstag im Monat, zunächst von Mai bis September. „Woinem Live am Windeckplatz“ heißt das Programm, organisiert vom Amt für Touristik, Kultur und Öffentlichkeitsarbeit. Die Planung stand schon einmal vor Corona, musste dann aber wieder in die Schublade verschwinden. In diesem Jahr, in dem die Belebung der Innenstadt besonders im Fokus steht, hat die Reihe nochmal politischen Rückenwind bekommen, nachdem der Gemeinderat Mittel für Maßnahmen zur Innenstadtbelebung frei gemacht hat.

Es beginnt am Samstag, 7. Mai, mit einem kulturellen Leckerbissen für Jazz-Freunde: Die Jazz-Sängerin Michelle Walker und der Gitarrist Daniele Aprile machen den Auftakt auf dem Windeckplatz unter den Augen von Bas Gret und Vetter Philpp, also im Zentrum der Weinheimer Einkaufsmeile. Das Duo, beide Top-Profis ihres Fachs, hat an seinem Heimatort Weinheim schon öfter begeistert, zum Beispiel im Rahmen des Kultursommers im vergangenen Jahr im Schlosshof. Ihre Auftritte sind von der gefühlvollen Stimme und dem präzisen Gitarrenspiel geprägt.

„Woinem Live“ am Windeckplatz geht jeweils (mit Pausen) von 11 Uhr bis etwa 14 Uhr. Das Konzept sieht vor, dass die Künster ohne Bühne und mit minimaler Technik sehr nah an ihrem Publikum sind. Die „Woinemer Hausbrauerei“ in Kooperation mit wechselnden Weingütern aus Weinheim und der Region werden den Platz aus diesem Anlass gestalten und natürlich bewirten.

„Die Musik soll den Aufenthalt in Weinheim noch schöner machen, aber mehr als ein Beiwerk sein“, erklärt Weinheims Pressesprecher Roland Kern, der die Reihe konzipiert hat. Deshalb trete man mit hoher musikalischer Qualität und Präsenz an. Vor allem junge Musiker aus dem Umfeld der Mannheimer Pop-Akademie werden ihre Auftritte haben: Am  

Samstag, 4. Juni, wird Aron Pinter zu sehen und zu hören sein, er stammt aus der Crew von „The voice of Germany“. „Casual Chic“ heißt das Ensemble, das am 2. Juli auftritt.

Fest steht jetzt schon, dass am 6. August Mimi Grimm („Das Mädchen mit dem Kontrabass“) den Vormittag gestalten wird. Alex Fechtig schließt die Sommersaison am 3. September ab.

„Woinem Live“ am Windeckplatz wird unterstützt von Hinkel Immobilien und der Familienheim Rhein-Neckar eG. Das Zuhören und Verweilen ist jeweils kostenlos. 

Damit Eltern schöner zuhören und shoppen können, bietet Alfred Speiser in seinem Kino „Modernes Theater“ an den Live-Samstagen jeweils um 12 Uhr zum Sonderpreis einen Kinderfilm an. Das Kino liegt nur wenige Meter vom Dürreplatz entfernt.   

Quelle: Stadt Weinheim

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen