167. Aktuelle Meldung zu Corona in Mannheim 18.08.2020

1. Aktuelle Fallzahlen
2. Bürgerservice in K 7 bleibt geschlossen – Führerscheinstelle, Standesamt und Ausländerbehörde von der Schließung nicht betroffen

1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 646

Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 18.08.2020, 16 Uhr, 14 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Damit erhöht sich die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim auf insgesamt 632. Bei den neuen Fällen handelt es sich in fast allen Fällen um reiseassoziierte Infizierte oder enge Kontaktpersonen von bereits positiv getesteten Personen. Unter den aktuellen Fällen befinden sich einige Reiserückkehrer, die auf dem Weg der Rückreise Gebrauch von den Testangeboten an den deutschen Autobahnen oder auf den Flughäfen gemacht haben.

„In mehreren Fällen lag den Personen bereits bei ihrer Ankunft in Mannheim das Testergebnis vor, sodass sie sich sofort in Quarantäne begeben und sich direkt an das Gesundheitsamt gewendet haben. Ein solches Vorgehen ist vorbildlich“, sagt Dr. Peter Schäfer, Leiter des Fachbereichs Jugendamt und Gesundheitsamt.

Das Gesundheitsamt ermittelt grundsätzlich die weiteren Kontaktpersonen aller nachgewiesen Infizierten, insbesondere im Bereich der sogenannten vulnerablen Gruppen, nimmt Kontakt mit diesen auf und begleitet diese während der häuslichen Quarantäne. Diese werden auch ohne Symptome auf das Virus getestet.

Alle beteiligten Ärzte, Gesundheitsbehörden sowie das Kompetenzzentrum Gesundheitsschutz am Landesgesundheitsamt arbeiten dabei eng zusammen. Die weit überwiegende Zahl aller in Mannheim bislang nachgewiesenen Infizierten zeigen nur milde Krankheitsanzeichen und können in häuslicher Quarantäne verbleiben.

Bislang sind in Mannheim 571 Personen genesen, die häusliche Quarantäne wurde bei ihnen aufgehoben. Damit gibt es in Mannheim 62 akute Fälle.

2. Bürgerservice in K 7 bleibt geschlossen – Führerscheinstelle, Standesamt und Ausländerbehörde von der Schließung nicht betroffen

Aufgrund einer bestätigten Coronavirus-Infektion innerhalb der Mitarbeiterschaft des Bürgerservice Zentrum Mitte in K 7 (Schalterhalle) und den damit verbundenen infektionsschutzrechtlichen Maßnahmen, musste der Bürgerservice kurzfristig schließen und wird voraussichtlich noch bis einschließlich 26. August geschlossen bleiben.

Die vereinbarten knapp 1000 Termine konnten alle auf andere Standorte verlegt werden. Die davon betroffenen Bürgerinnen und Bürger wurden bereits per E-Mail informiert. Aus diesem Grund bitten wir die Bürgerinnen und Bürger nach wie vor, aufmerksam ihr E-Mail-Postfach zu verfolgen.

Führerscheinstelle, Standesamt und Ausländerbehörde geöffnet

Die Führerscheinstelle, das Standesamt und die Ausländerbehörde in K 7 sind von der Schließung des Bürgerservice nicht betroffen, vereinbarte Termine können wahrgenommen werden. Auch der Betrieb in allen anderen Bürgerservice-Standorten läuft wie geplant weiter. Die Abholung von fertigen Pass- und Ausweisdokumenten kann weiterhin ohne Termin auch im Bürgerservice Zentrum Mitte in K 7 erfolgen.

Das Bürgerservice Zentrum Mitte in K 7 wird spätestens am 27.08. wieder öffnen. Die Stadtverwaltung versucht alles, um einen früheren Öffnungstermin möglich zu machen.

Die Rückkehr zum „Normalbetrieb“ (offene Sprechstunde sowie Terminvereinbarung) für alle Bürgerservices ist für den 1. September geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen