Ausschuss für Schulen, Kultur und Sport tagt am Dienstag, 5. April 2022

Entwicklung der Schülerzahlen, regionale Schulentwicklung und baulicher Zustand der kreiseigenen Schulen sind unter anderem Themen der Sitzung in der Aula des Zentrums beruflicher Schulen in Weinheim

An einem passenden Ort, in der Aula des Zentrums beruflicher Schulen Weinheim (Hans-Freudenberg-Schule, Wormser Straße 51, 69469 Weinheim), findet die nächste Sitzung des Ausschusses für Schulen, Kultur und Sport des Kreistags des Rhein-Neckar-Kreises statt. Das Gremium befasst sich am Dienstag, 5. April, ab 14 Uhr, nämlich viel mit den kreiseigenen Schulen – auf der Agenda stehen unter anderem die Entwicklung der Schülerzahlen, die regionale Schulentwicklung und der bauliche Zustand der kreiseigenen Schulen.

Nach der Fragestunde für Kreiseinwohnerinnen und -einwohner werden die Kreisrätinnen und Kreisräte über die Entwicklung der Schülerzahlen an den beruflichen Schulen in Baden-Württemberg und an den Schulen in der Trägerschaft des Rhein-Neckar-Kreises informiert. Danach beschäftigt sich der Ausschuss für Schulen, Kultur und Sport mit der regionalen Schulentwicklung im Landkreis. Das Gremium nimmt Kenntnis vom Sachstandsbericht über den Schulversuch zur Einrichtung mehrerer Ganztagsklassen an der Theodor-Frey-Schule Eberbach, von der Einführung des Wahlpflichtfachs Naturwissenschaftliches Experimentieren (NExt) an allen sechs beruflichen Gymnasien sowie von der Aufhebung von Bildungsgängen an kreiseigenen Schulen. Im Anschluss stimmen die Ausschussmitglieder darüber ab, ob das Projekt „Lernort Kislau“ mit 20.000 Euro gefördert wird. Beim Projekt handelt es sich um einen außerschulischen „Lernort-Standort“ zur „Demokratie-Erziehung“ des gemeinnützigen Vereins „Lernort Zivilcourage & Widerstand“ im ehemaligen Konzentrationslager Kislau.

Im letzten öffentlichen Tagesordnungspunkt berichtet der Leiter des Eigenbetriebs Bau, Vermögen und Informationstechnik, Jürgen Obländer, über die kurz-, mittel- und langfristigen Bauunterhaltungsmaßnahmen im Bereich der Schulgebäude des Rhein-Neckar-Kreises. Mitteilungen und Anfragen beschließen wie immer den öffentlichen Teil der Sitzung, dem sich ein nichtöffentlicher Teil anschließt.

Um alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Sitzung vor einer Ansteckung durch das Coronavirus zu bewahren, bittet Landrat Dallinger um die Einhaltung der am Sitzungstag gültigen Infektionsschutzregelungen, die am Sitzungsort aushängen.

Die Dokumente zur Sitzung können auf der Kreis-Homepage unter der Adresse https://ratsinformation.rhein-neckar-kreis.de/sdnet/termine eingesehen werden.

Quelle: Landratsamt RNK

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen