ASC-Classic-Gala als Oldtimer-Festival im Schlosspark Schwetzingen

18. Concours d’Elegance in Schwetzingen ist Traditionsereignis

ASC-Classic-Gala Schwetzingen hat als einziger unabhängiger internationaler Concours d’Elegance in Deutschland den einzigartigen kreisrunden Barock-Park inzwischen auch in der Automobilszene weltbekannt gemacht. Denn nur in Schwetzingen werden die teilnehmenden Fahrzeuge nach Baujahren und Themengruppen aufgestellt, um sich dem Votum der 25-köpfigen internationalen Expertenjury nach FIVA-Kriterien zu stellen. Der Name Classic-Gala steht für ausgesuchte Exponate, gediegene Eleganz, Kulinarik, Musik, Mode, ausgesuchte Angebote und ein exklusives Erleben für die ganze Familie im unvergleichlichen Ambiente eines der schönsten Schlossparks der Welt.

Drei Hauptthemen prägen ASC-Classic-Gala Schwetzingen in 2022:

110 Jahre Carrozzeria Bertone

zeigt die schönsten Kreationen von Nuccio Bertone und erinnert damit an wichtige Meilensteine des Automobil Designs samt FIAT-Besucherbus für das Werk, einem Mazda MX 81 Familiencoupé als Prototyp und vielen anderen, darunter das Dino Coupé und der NSU Sportprinz, der Lancia Stratos, diverse Lamborghini oder ALFA Romeo.

Röhr Automobile – Oberklasse aus Ober-Ramstadt

Zum ersten Mal seit mehr als 50 Jahren versammeln sich mehr als zehn Röhr-Automobile, um die gesamte Geschichte des ambitionierten Herstellers aus dem Odenwald vorzustellen. Dabei sind auch Einzelstücke, die noch nie unter freiem Himmel ausgestellt wurden, wie der Typ 8 RA Aerable Monobloc vom Salon in Paris 1930. Oder der bei Autenrieth aerodynamisch karossierte Röhr „Olympier“, der gemeinsam mit einem Lamborghini Miura auch das Veranstaltungsplakat des japanischen Automobildesigners Hideo Kodama ziert.

120 Jahre Cadillac – ein Festival of American luxury

Schon der erste Cadillac des Jahres 1902 sollte besser sein als andere Automobile. Spätestens aber mit Erscheinen der Vierzylinder Modelle im Jahre 1909 nahm Cadillac für sich das „Standard of the World“ in Anspruch – der Maßstab für die Welt zu sein. Spätestens mit dem ersten Serien-V-8 im Jahre 1915 strebte die Marke zur Spitze, toppte schon 1930 mit einem V-16 und verdrängte bis 1935 Packard vom Spitzenplatz. Classic- Gala Schwetzingen zeigt die schönsten Cadillac aus 120 Jahren amerikanischer Automobil-geschichte und bietet auch die passende Musik und Kleidung dazu.

Raritäten aus allen Jahrzehnten

Typisch für Classic-Gala Schwetzingen sind Einzelstücke aus längst vergangenen Zeiten:

Dazu gehören in 2022 der Röhr „Tatzelwurm“ aus den Dreißigern, der Maier Leichtbau von 1936 und der Prototyp für einen kleinen Glas als Nachfolger des damaligen Glas Isar 600 aus den 60er Jahren. Besonders interessant ist der Prototyp eines Graham Lachmont Tourer von 1922, der mehr als 45 Jahre trocken abgestellt war und nun völlig unrestauriert aus Österreich nach Schwetzingen kommt.

Aber auch die Rivalen der IAA 1957, der BMW 507 und Mercedes 300 SL Roadster stehen neben dem 300 SL Flügeltürer beieinander. Passend dazu illustriert ein Mercedes 170 V des Kombi-Spezialisten Miesen mit einem Westfalia Maß-Anhänger, wie ein Werkstattwagen von UniMoG in den 50er Jahren ausgerüstet war.

Ein offener Hispano-Suiza H 6 und ein Mercedes Nürburg 500 als Pullman-Limousine von 1931 stehen für die Spitze der Automobiltechnik der frühen 30er Jahre.

NSU 4-Zylinder für Auto und Motorrad

Freunde der Marke NSU können die Varianten der Reihe der Vierzylinder-Modelle bewundern, die mit dem 1000 C begann und über den Sportmotor des TT zu echten Rennwagen von Thurner und Brixner und zum stärksten Motorrad der Welt, der Münch Mammut, führten. Als Bindeglied zur Sonderschau Bertone dient der NSU Sportprinz, dessen Coupé Bertone auch als Basis für den NSU-Wankelspider verwendet wurde.

OPEL – vom Doktorwagen zum Oberklasse-König

Mit sechs Raritäten stellt Opel den Bau maßgeschneiderter Automobile zur Schau. Das älteste Exponat ist ein Opel Doktorwagen aus der Zeit vor dem ersten Weltkrieg, ergänzt durch zwei Opel Kapitän der Enddreißiger als Limousine und Cabriolet und einen unrestaurierten Opel Super 6 Pullman von 1937.

Zur Oberklasse gehörten auch das Opel Diplomat A Coupe von Karmann und ein Admiral A mit dem V8-Motor des Diplomat, der nur in ganz wenigen Exemplaren gebaut wurde.

Die Sonderschau der Mercedes-Benz-IG widmet sich dem ersten Mercedes, der offiziell  S-Klasse genannt wurde, der als W116, oder bekannter als 350 SE, schon vor 50 Jahren in Serienproduktion ging.

Kartenvorverkauf hat Mitte Juli begonnen.

Es empfiehlt sich, die Eintrittskarten im Vorverkauf zu erstehen, den die Schlossverwal-tung wieder mit www.Reservix.de durchführt, um sich Wartezeiten an den Schlosskassen zu ersparen. Es gelten sicherheitshalber das Abstandsgebot und Mitführen von Gesichtsmasken (für die Innenräume). Bei steigenden Inzidenzzahlen kann es an allen drei Tagen zur Regulierung der Besucherzahl durch Vormittags- und Nachmittags-Karten kommen.

Classic meets future – Deutschlandpremiere Genesis-Automobile

Die in Deutschland neue Luxus-Automarke Genesis feiert ihr Debut in Schwetzingen und wird in einer gläsernen Lounge südlich des Hirschbrunnens die Elektromobilität der Zukunft mit 4 neuen Modellen zeigen, die bislang in Deutschland noch nicht gemeinsam gezeigt wurden. Auf diese Weise spannt sich der Bogen zur 7. ECO-Gala auf dem Vorplatz des Schlosses, für Besucher nach Anmeldung mit einer Probefahrt zu erleben.

Der Termin im nächsten Jahr steht auch schon fest: 1. – 3. September 2023

 

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen